Produkt: Schnittkonstruktion 2010
Schnittkonstruktion 2010
Schnittkonstruktion 2010

Skibekleidung nähen

Skianzug von Moncler
Inspiration Runway: Skianzug von Moncler (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Der Skianzug ist ein Outfit für den Winterport, das beim Skifahren (Abfahrtsski und Langlauf) aber auch beim Rodeln oder Schlittschuhlaufen getragen wird. Der zweiteilige Skianzug ist eine Kombination aus einer Jacke und Hose. Der einteilige Skianzug wird auch als Skioverall oder Schneeanzug bezeichnet. In unserem Beitrag findet Ihr viele interessante Infos zur Skibekleidung sowie Schnittkonstruktionen für zwei verschiedenen Skikombinationen und einen Langlaufanzug.

Inhalt

Skibekleidung: Was ist wichtig?

Skianzüge besitzen meist eine wasserabweisende Oberfläche aus Hardshell-Material und sind meist wattiert. Um vor Kälte zu schützen war diese Wattierung früher noch sehr dick. Heute wird Skibekleidung meist mit modernen, “intelligenten” Stoffen (z. B. Gore-Tex) hergestellt und wird somit leicht und atmungsaktiv.  Denn Outdoor-Bekleidung muss heute nicht nur vor Kälte, Wind und Nässe schützen sondern auch bequem zu tragen sein. Einige Skihosen verfügen über einen Steg am Hosenbein um das hochrutschen zu verhindern sowie Hosenträger oder sogar einen Latz. Bei Profi-Skisportbekleidung werden oft Protektoren an Knie, Ellenbogen, Schulter und Steißbein eingenäht, die bei Stürzen vor Verletzungen schützen sollen.

Skibekleidung für Langlauf?

Langlaufbekleidung wird meist aus einem Elasthan-Gemisch genäht. Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Material, besonders atmungsaktiv, hochelastisch und widerstandsfähig ist. Langlaufbekleidung wird meist in verschiedene Zonen eingeteilt und den Zonen entsprechend das Material eingesetzt. So befindet sich zum Beispiel an den Kniekehlen oder unter den Armen ein besonders atmungsaktiver Stoff. An Oberschenkeln, Waden und Gesäß kommen meist dickere Materialien zum Einsatz, um die Muskeln warm zu halten. Beim Langlauf werden besonders die Innenschenkel beansprucht und sollten daher im Schritt verstärkt werden. Bei der Schnittkonstruktion unseres Langlaufanzuges sind die unterschiedlichen Zonen durch eine besondere Nahtführung sichtbar. Bei der Verarbeitung ist darauf zu achten dass alle Nähte und Verschlüsse wasserdicht verarbeitet werden.

Schnitt-Technik Langlaufanzug

In diesem E-Dossier finden Sie die Anleitung zur Schnittkonstruktion eines Langlaufanzuges.

15,80 €
AGB

Was unter Skibekleidung anziehen?

Unter jeder Form der Skibekleidung empfiehlt es sich lange Skiunterwäsche zu tragen. Bei der Funktionsunterwäsche kommen häufig Naturmaterialien wie Baumwolle, Merinowolle und Kaschmir zum Einsatz. Darüber kann bei starker Kälte noch eine klimaregulierendes Funktionsshirt oder eine dünne, wärmende Fleecejacke getragen werden. Für warme Füße trägt man unter der Hose Skisocken die über die Wade reichen.

Was sind die Trends der Skimode?

Ski- und Snowboardfahrer in Skimode in starken Farben
Best dressed auf der Piste: Skimode in starken Farben. (Bild: Salzburgerland/ EHRENBERG-Kommunikation)

Skimode soll auf der Piste hohen Komfort bieten und gleichzeitig gut aussehen. So beschäftigt die Frage nach den Modetrends des Winters Skifahrer und Snowboarder gleichermaßen. Was werden wir tragen? Welche Farben liegen im Trend? Die Farbpallette für den Winter 2019/2020 reicht von knalligen Farben, die neben einem besonders sportlichen Look auch Sicherheit garantieren über Retro-Looks bis hin zum zurückhaltenden Tönen, bei diesem Trend stehen Natürlichkeit und Nachhaltigkeit besonders im Fokus.

Die Geschichte der Skibekleidung

Historische Abbildungen von Skimode
Skianzug für die Dame, 1940 (links), Wintersportbekleidung im Winter 1937. (Bild: Abbildungen aus dem Rundschau-Archiv)

Die Pioniere des Skisports standen um 1900 in Kniebundhose, Rollkragenpullover, Jackett und Pelzmütze auf den Ski, die damals aus Holz gefertigt wurden. Die beliebtesten Skihosen der dreißiger Jahre waren Knickerbocker und Norwegerhose. Zum Schutz vor nassen Füßen wurden Gamaschen über den Schuhen aus Leder getragen. In den 40er und 50er Jahren kam die Steghose in der Skimode auf. Dazu trug man farbenfrohe Anoraks mit Metallreißverschluss oder Wolljacken. In den 70er Jahren trat die Nylon-Fasern ihren Siegeszug an. Kräftig bunte Farben dominieren die Wintersportmode. Die Schnittführung war sehr schmal und körperbetoont. In der Skimode der 80er und 90er Jahre war besonders der einteilige Skioverall sehr beliebt.

Skibekleidung nach Maß

Mit den Schnittkonstruktion nach M.Müller & Sohn können Skianzüge in den gängigen Konfektionsgrößen erstellt werden aber auch Skibekleidung nach Maß. Hier finden Sie Anleitungen für die Schnittkonstruktion verschiedener Skibekleidung für Damen.

Skianzug 1 – Skijacke & Skihose

Die Anleitung zur Schnittkonstruktion dieses Skianzuges finden Sie in der Damen-Rundschau 12/2015. 

Technische Zeichnung eines zweiteiligen Skianzuges mit Kapuzenjacke

  • Jacke mit hochschließender Kapuze
  • Reißverschluss in der vorderen Mitte
  • Flankennähte im Vorder- und Rückteil
  • Nahttaschen mit Reißverschluss
  • Zweinahtärmel
  • Hose mit Taillen-Erhöhung in der Hinterhose
  • Schneefang am Hosenbein
  • Verstärkende Einsätze am Knie
  • Reißverschlüsse am seitlichen Hosenbein

Skianzug 2 – Skijacke & Skihose

Die Anleitung zur Schnittkonstruktion dieses Skianzuges finden Sie in der Damen-Rundschau 12/2017. 

Technische Zeichnung eines zweiteiligen Skianzuges

  • Jacke mit Stehkragen
  • Reißverschluss in der vorderen Mitte
  • Teilungsnähte im Vorder- und Rückteil (waagerecht & senkrecht)
  • Pattentaschen mit zusätzlicher mit Reißverschlusstasche
  • Einnahtärmel
  • Hose mit Taillen-Erhöhung in der Hinterhose
  • Dekorative Teilungsnähte im Hosenbein (waagerecht & senkrecht)
  • Schneefang am Hosenbein
  • Reißverschlüsse am seitlichen Hosenbein

Langlaufanzug – Overall

Die Anleitung zur Schnittkonstruktion dieses Skianzuges finden Sie in unserem E-Dossier Schnitt-Technik Langlaufanzug.

Technische Zeichnung eines einteiligen Langlaufanzuges

  • Körpernaher Schnitt
  • Kurzer, eng anliegender Stehkragen
  • Ergonomische Teilungsnähte
  • Reißverschluss in der vorderen Mitte bis zur Taille
  • Schrittzwickel
  • Überlange Ärmel

Langlaufanzug – fertige Schnittteile

Fertiges Schnittmuster für einen Overall für Langlauf

E-Dossier Reitbekleidung - Teil 1

Schnittkonstruktion von verschiedenen Modellen der Reitbekleidung für das Dressurreiten.

15,80 €
AGB

Viele weitere Schnittanleitungen und fertige Schnittmuster zum Nähen von Sportbekleidung und Outdoor-Bekleidung findet Ihr in unserem Onlineshop

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkt: Schnittkonstruktion 2010
Schnittkonstruktion 2010
Schnittkonstruktion 2010

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren