Produkt: Schnittkonstruktion Brautmode und Event
Schnittkonstruktion Brautmode und Event
Schnittkonstruktion Brautmode und Event

Schnitt-Technik Raglan Bluse für Große Größen

Diesen Beitrag finden Sie in der Damen-Rundschau 11.2011.

 

Vorlage: Kleidergrundschnitt in Größe 44

 

Technische Zeichnung Vorder- und Rückansicht einer Raglan Bluse für Große Größen. Die Vorlage für die Schnitt-Technik.

 

Vorder- und Rückenteil

Als Vorlage dient ein taillierter Blusengrundschnitt in Größe 44 und ein passender Einnahtärmel mit Oberarmnaht. Die Bluse ist stark taillenbetont und kann sehr vorteilhaft bei Damen mit größerer Oberweite wirken. Die Silhouette wird schön ausgeformt und wirkt sehr feminin. Wichtig ist dabei auf ausreichend Weite an der Taille zu achten. Die Bluse soll zwar tailliert sein, darf aber nicht am Taillenknopf sperren. Die Länge an der hinteren Mitte vorläufig mit 12 cm unterhalb der Taille festlegen und den Saum abwinkeln.

Das Halsloch an der Schulter 2 cm, an der hinteren Mitte 0,7 cm und an der vorderen Mitte 2,5 cm vergrößern und neu einzeichnen. Den Brustabnäher vorübergehend zur hinteren Mitte verlegen. Das Armloch im Vorderteil 1 cm auflockern und an der Schulter 0,5 cm erhöhen. Im Rückenteil das Armloch um 0,5 cm auflockern und die Schulter um circa 0,7 cm erhöhen.

 

 

Ärmelanlage Vorderteil

Die Zeichnung zeigt die Schnittkonstruktion einer Raglan Bluse für Große Größen.

Das vordere Ärmelteil 1 cm öffnen. Den Ärmel bei Äe und an der Schulter an das Vorderteil anlegen. Den Verlauf der Schulternaht ausgleichen. Das Armloch 2 cm vertiefen und die Seitennaht 1,5 cm am Armloch erweitern. Drehpunkt Z am vorderen Ärmeleinsatzzeichen angeben und einen Kreisbogen über den vertieften Unteramausstich zeichnen. Die Hälfte bis zwei Drittel der Armlochvertiefung entlang der Ärmelnaht messen und auf den Kreisbogen winkeln (Erweiterung ergibt sich). Raglannaht bei zusammengelegtem Brustabnäher vom Halsloch über Z in den vertieften Unterarmausstich von Vorderteil und Ärmel führen, wie in der Zeichnung ersichtlich.

 

Schnittmusterbogen Off-Shoulder Blusen

In den Größen 36-46

28,00 €
AGB

 

 

Ärmelanlage Rückenteil

Die Zeichnung zeigt die Schnittkonstruktion einer Raglan Bluse für Große Größen.

Das Armloch wie beim Vorderteil vertiefen und erweitern. Die Vertiefung und Erweiterung des Vorderärmels auf das hintere Ärmelteil übertragen. Drehpunkt Z am hinteren Äe festlegen und einen Kreisbogen zeichnen, der 0 – 1 cm unterhalb des vertieften Unterarmausstiches beginnt. Ärmel beim hinteren Äe und an der erhöhten Schulter an das Rückenteil anlegen. Den Verlauf der Schulternaht ausgleichen. Raglannaht vom Halsloch über Z in den vertieften Unterarmausstich von Rückenteil und Ärmel führen.

 

Vorder-  und Rückenteil

Übertritt mit 1,5 cm parallel zur vorderen Mitte anzeichnen. Knopfpositionen markieren. Die hintere Mitte 6 cm nach unten verlängern und für die Verarbeitung im Stoffbruch gerade stellen. Die Seitennaht am Saum je 3 cm ausstellen und neu einzeichnen. Den runden Saum im Rückenteil nach Vorlage einzeichnen. Die vordere Mitte 4 cm nach unten verlängern und den Saumverlauf im Vorderteil einzeichnen. Teilungsnähte nach Vorlage gestalten und zusätzliche Kneifbeträge einzeichnen. Teilungsnähte nach Vorlage gestalten und zusätzliche Kneifbeträge einzeichnen. Seitenschlitze bis zur Taillenhöhe angeben.

 

 

Bindekragen und Manschette

 

Die Abbildung zeigt die Schnitt-Technik eines Kragens und einer Manschette für Große Größen.

Das vergrößerte Halsloch im Rückenteil ausmessen. Bindekragen mit den angegebenen Maßen aufstellen. Die Breite an der hinteren Mitte beträgt 8 cm und wird für die Schleife nach vorne etwas verjüngt. Der Bindekragen wird mit ins hintere Halsloch gefasst.

Ärmelsaum jeweils 2,5 cm kürzen. Ärmelabnäher verbleibt zur Erweiterung im Schnitt. Falten und Ärmelschlitz einzeichnen. Der Ärmelsaum wird durch die Falte auf die Manschettenweite eingestellt. Manschette nach Vorlage gestalten.

 

Fertige Schnittteile

Die Abbildung zeigt die fertigen Schnittteile einer Raglan Bluse für Große Größen.

Alle Schnittteile rauskopieren und voneinander trennen. Überschneidungen ergänzen. Brustabnäher zusammenlegen und Nahtverlauf der Teilungsnaht ausgleichen. Kneifbeträge im Vorder-  und Rückenteil ablegen. Saumverlauf und Seitennaht ausgleichen. Abnäher im Rückenteil zusammenlegen und Nahtverlauf ausgleichen. Vorderteil-Besatz rauskopieren und an der Oberarmnaht zusammenlegen. Fadenlauf angeben.

Produkt: Schnittmuster Mode für Mama
Schnittmuster Mode für Mama
Schnittmusterbogen: Mode für Mama

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: