Produkt: Schnitt-Technik Mäntel
Schnitt-Technik Mäntel
In diesem E-Dossier findet Ihr Anleitungen zur Schnittkonstruktion von vier verschiedenen Mänteln.

Schnitt-Technik Mantelkleid im Stil der 30er Jahre

Elegante Mantelkleider auf dem Laufsteg
Inspiration Runway: Mantelkleider im Vintage-Stil bei Madsen und Seergenko

Das Mantelkleid ist ein Kleid, das einem Mantel ähnelt. Es besitzt meist einen Kragen oder sogar ein Revers und lässt sich durch einen Frontverschluß öffnen. Es unterscheidet sich vom verwanden Hemdblusenkleid durch die Stoffauswahl. Ein Mantelkleid wird meist aus schwereren Stoffen (Mantelstoffe) genäht. Das moderne Mantelkleid tauchte erstmals  1910 auf und war in der ersten hälfte des zwanzigsten Jahrhundert ein sehr beliebtes Kleidungsstück der Damenmode. Oft werden beim Design eines Mantelkleides Mantel-Elementen wie Gürtel, Pattentaschen und große Stoffknöpfe eingesetzt.

Schnittkonstruktion für ein Mantelkleid

Basis: Kleidergrundschnitt in Gr. 40 mit passendem Einnaht-Ärmel

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus der Damen-Rundschau 9.2017. In dieser Ausgabe findet Ihr unter anderem Anleitungen für drei weitere Hemdblusenkleider.

 

 

Vorder- und Rückenteil

 

Die Modelllänge an der vorderen und hinteren Mitte auf 80 cm ab Taille festlegen. Bei 57 cm ab Taille die Seitennaht jeweils 2 cm einstellen. An den Zirkelpunkten (Z) Kreisbögen ziehen und den Saum an der Seitennaht und an der Teilungsnaht jeweils 4 cm ausstellen. Am Vorderteil von der Taille aus am Abnäher 8 cm und an der Seitennaht 17 runter messen und den Beginn der Leistentasche schräg einzeichnen. Hierzu eine Parallele im Abstand von 4 cm zeichnen. Das Vorderteil an dieser Stelle vom Abnäher bis zur Seitennaht durchtrennen.

 

Mantelkleider im Vintage-Stil
Inspiration Runway: Mantelkleider im Vintage-Stil bei Erdem und Seergenko

1 cm des Brustabnähers in das Armloch drehen wie in der Zeichnung dargestellt und den restlichen Brustabnäher in den Taillenabnäher verlegen. Das Halsloch an der vorderen Mitte sowie an der Schulter 1 cm und an der hinteren Mitte 0,5 cm erweitern. Das Halsloch neu einzeichnen. An der vorderen Mitte einen 6 cm breiten Übertritt anzeichnen und die Schulterpartie an der vorderen Mitte spiegeln. An der gespiegelten Schulternaht vom neuen Halsloch aus 6 cm abtragen und die Spitze laut Vorlage an den Übertritt anzeichnen.

 

1b

 

Schnittmusterbogen Trenchcoats

In den Größen 36-46

28,00 €
Lieferzeit: Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

 

 

2: VORBEREITUNG ÄRMEL

 

Von der Abnäherspitze aus im rechten Winkel zur Ellenbogenlinie eine Einschnittlinie zur Ärmelkugel ziehen. Von hier die Strecke der Ärmelkugel bis zum Schulterpunkt messen (m1) und dieses Maß vom Schulterpunkt aus entlang der Ärmelkugel nach links übertragen (ü1). Anschließend eine Einschnittlinie zum Saum ziehen wie in der Zeichnung ersichtlich. Den Ärmel an der Kugel um den Betrag der jeweiligen Armlochauflockerung minus 0,5 cm öffnen. Die Kugel neu auszeichnen wobei sich hier zwangsläufig eine Kugelerhöhung von 0,5 – 1 cm ergibt. Für die Oberarmnaht vom Schulterpunkt eine Senkrechte bis zum Saum ziehen.

Am vorderen Armloch die Strecke Ärmeleinsatzzeichen (Äe) bis Schulterpunkt (S) messen (m2) und dieses Maß + 0,5 cm auf die Armkugel von Äe aus übertragen (ü2 + 0,5). Ebenso die Strecke hinteres Ärmeleinsatzzeichen (h.Äe) bis Schulterpunkt  (S) am hinteren Armloch messen (m3) und auf den Ärmel übertragen (ü3 + 0,5). Beide Punkte mit einer leichten Rundung an der 10 cm Markierung auf der Hilfslinie zusammenführen. Ärmel an der Oberarmnaht trennen. Längen überprüfen und ggf. ausgleichen.

 

 

 

 

Ärmelanlage

 

Ärmel jeweils beim Vorder- und Rückenteil mit den Ärmeleinsatzzeichen aneinanderlegen. An der Schulter bleibt ein Abstand von 1 cm. Schulternaht zum Ärmel hin neu auszeichnen. Am Vorder- und Rückenteil vom Ärmeleinsatzzeichen aus eine Teilungsnaht zur Schulter ziehen wie aus der Zeichnung ersichtlich. Für den Schultereinsatz von der Teilungsnaht aus 4 cm Richtung Ärmel messen und an der Oberarmnaht vom Zusammensetzzeichen 6 cm nach unten. Schultereinsatz laut Vorlage 4 cm breit einzeichnen. Am Ärmel des Vorderteils eine 2 cm breite Leiste parallel zur Oberarmnaht sowie den spitzen Überschlag einzeichnen wie aus der Zeichnung ersichtlich. Am Rückenteil auf der Raglanabtrennung vom hinteren Ärmeleinsatzzeichen aus 5,5 cm abtragen und von hier eine Teilungsnaht zum Taillenabnäher ausformen.

Schnittmuster Vintage Kleid 70er Jahre

Der Schnittmusterbogen enthält ein Kleid im Stil der 70er Jahre in den Größen 36 -46.

22,00 €
AGB

Viele weitere Schnittanleitungen und fertige Schnittmuster zum Nähen von Kleidern findet Ihr in unserem Onlineshop.

Produkt: Schnitt-Technik Brautkleider 2
Schnitt-Technik Brautkleider 2
Anleitung zur Schnittkonstruktion von drei verschiedenen Brautkleidern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren