Produkt: Schnitt-Technik Flexible Hosen
Schnitt-Technik Flexible Hosen
In diesem E-Dossier finden Sie Anleitung zur Schnittkonstruktion von fünf flexible Hosen für Herren.

Schnitt-Technik für Relaxed Pants

(Bild: © CATWALKPIX.COM)

 

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer Hose mit asymmetrischem Eingriff

 

Der Relaxed-Look ist salonfähig geworden. Gefragt sind demnach in der folgenden Saison Funktionalität und hoher Tragekomfort. Stretchige Stoffe und der voll im Trend liegende Jersey lassen eine schmale Silhouette und ein Spiel mit Proportionen zu. Auf den Laufstegen finden sich zunehmend Hosen mit Tunnelzug und Bündchen auch in Kombination mit Jacketts. Nachfolgend werden der passende Grundschnitt für Schlupfhosen aus dehnbaren Stoffen sowie daraus entwickelte Modelle gezeigt.

Sie finden die komplette Schnitt-Technik in der Herren-Rundschau 5.2016.

Rundschau für Internationale Herrenmode Miniabo

Testen Sie jetzt die nächsten 2 Ausgaben Rundschau für Internationale Herrenmode zum Vorzugspreis.

AGB

Grundschnitt Casualhose für Stretchstoffe

Die Bundweite bleibt bei dieser Aufstellung unberücksichtigt, da die Hose mit einem Tunnelzug gefertigt wird und somit am Bund je nach Dehnung des verwendeten Stoffes etwa so weit wie der Hüftumfang sein muss. Falls die Bundweite größer als der Hüftumfang ist, muss der Schnitt entsprechend erweitert werden.

Schnittkonstruktion Vorderhose

Zu sehen ist die Schnitt-Technik von dem Grundschnitt einer Hose.

An einer senkrechten Grundlinie folgende Maße nach oben abtragen und bei allen Punkten Winkellinien nach rechts ziehen:

• Kniehöhe Knh
• Schrittlänge Schr
• Seitenlänge Stl
• von der Schritthöhe für die Hüftlinie 1/10 1/2 Hu + 3 cm nach oben.

Auf der Hüftlinie die Vorderhosenbreite Vhbr nach rechts messen und nach oben und unten bis zur Schritthöhe winkeln. Vhsd nach rechts abtragen, Gesamtbreite der Vorderhose halbieren und nach oben sowie unten abwinkeln. Am Saum die Fußweite ./. 0,5 cm nach rechts und links einzeichnen. Von diesen Punkten jeweils 0,5 cm nach innen stellen und Hilfslinien für die Schritt- und Seitennaht einzeichnen. Hilfslinie der Seitennaht dabei in der Mitte zwischen der Schritthöhe und der Hüftumfangslinie auf die Konstruktions-Senkrechte treffen lassen. Auf Kniehöhe die Seitennaht um 1 cm einstellen, den Abstand zur Vorderhosenmitte messen und Richtung Schrittnaht übertragen.

Den unteren Bereich der beiden Nähte fertig auszeichnen, dabei auf einen Übergang im rechten Winkel zum Saum achten. An der vorderen Mitte auf der Bundumfangslinie 0 – 1 cm einstellen (je nach Figur) und eine schräge Hilfslinie Vorderhosenbreite auf der Hüftlinie zeichnen. u7 Strecke auf der Schritthöhe zwischen dem Schnittpunkt zur Schrittlinie und der Vhbr-Linie halbieren und die Hälfte nach oben übertragen. Kurze schräge Hilfslinie ziehen und Schlitznaht auszeichnen. Seiten- und Schrittnaht sowie Bundlinie nach Vorlage fertigzeichnen.

Schnittkonstruktion Hinterhose

Zu sehen ist die Schnitt-Technik von dem Grundschnitt einer Hose.

Die Konstruktion der Hinterhose erfolgt über der Vorderhose. Diese herauskopieren und die waagerechten Konstruktionslinien nach außen verlängern Seiten- und Schrittnaht von Saum bis zur Kniehöhe parallel 1 cm nach außen stellen. Auf der Hüftlinie 2 cm nach links messen und von hier Hinterhosenbreite nach rechts abtragen. Ab der Hhbr den hinteren Spaltdurchmesser weiter nach rechts messen. Vom Kniepunkt gerade Linie über den ausgestellten Punkt in Hüfthöhe nach oben ziehen, Länge der Vorderhosen Seitennaht ausmessen und auf die Hilfslinie übertragen. Eine weitere Hilfslinie für die Schrittnaht vom Knie nach oben zeichnen und Länge der Vorderhose abzüglich eines Dehnbetrages von 0,7 cm auf der Hilfslinie abtragen.

An der Vorderhosen-Seitennaht von der Schritthöhe 2 cm für die Schrägstellung nach oben messen, Hilfslinie zur Hinterhosenbreite / Spaltdurchmesser ziehen und nach oben abwinkeln. Vom Seitennaht-Punkt auf der linken Hilfslinie bis zum Schnittpunkt Hinterhosenmitte/Knielinie messen, dieses Maß + 1,5 cm von hier nach oben auf die hintere Mitte übertragen und über beide Punkte die Bundlinie konstruieren. Seiten-, Schritt- und Gesäßnaht nach Vorlage auszeichnen. Den Hüftumfang kontrollieren: Strecken der Vorder- und Hinterhose (A und B) ausmessen und addieren. Davon den 1/2 Hüftumfang abziehen, ergibt die Mehrweite.

Verkürzte Hose mit aufgesetzten Taschen

Basis: Grundschnitt Casualhose in Größe 50

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer verkürzten Hose mit aufgesetzten Taschen.

  • Tunnelzug am Bund abgesteppt
  • blinder Hosenschlitz
  • Hinterhose mit Passe
  • vorne aufgesetzte Taschen mit Eingriff in Paspeltasche
  • Gesäßtaschen aufgesetzt
  • verkürzte Länge

 

Vorder- und Hinterhose

Zu sehen ist die Schnittkonstruktion einer Verkürzte Hose mit aufgesetzten Taschen.

Die Länge um 10 cm kürzen. Die Saumweite wird beibehalten, Seiten- und Schrittnaht werden neu ausgezeichnet. Falls sich in Kniehöhe ein Knick nach außen bildet, muss dieser ausgeglichen werden. Schlitzlänge mit 16 cm festlegen, Schlitzstepp einzeichnen und Schlitzumbug anstellen. Schlitz bleibt geschlossen, Untertritt wird mit dem Schlitzstepp geschlossen. Hinterhosenpasse und aufgesetzte Taschen in Vorder- sowie Hinterhose nach Vorlage konstruieren. Vorne erfolgt der Tascheneingriff durch eine Paspeltasche mit 6 mm breiten Paspeln, an der Gesäßtasche ist der Eingriff oben an der Passenlinie. Die Fadenläufe verlaufen jeweils entlang der Hosenmitten.

Da die Hose mit einem umlaufenden Bund ohne Schlitz gearbeitet wird, muss darauf geachtet werden, dass es die Dehnbarkeit des Stoffes zulässt, noch in die Hose schlüpfen zu können (Dehnung etwas mehr als Hüftmaß). Bund mit 4,5 cm Breite und einer Länge von 51 cm (= Ansatzlänge) konstruieren. Zusätzlich zum mittig abgesteppten Kordelzug wird ein 4 cm breites Gummiband eingearbeitet, um eine stabile Bundkonstruktion zu erreichen. An der vorderen Mitte die Ösenposition markieren.

 

Chino mit eingesetztem Streifen

Basis: Grundschnitt Casualhose in Größe 50

 

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer Chinohose.

  • Tunnelzug am Bund
  • blinder Hosenschlitz
  • vertiefter Schritt
  • Schrittnaht mit eingesetztem Streifen
  • Schubtaschen vorne
  • Leistentaschen hinten
  • rechts vorne Paspeltasche als Uhrtasche
  • Saumbund mit Gummizug

 

Hose mit asymmetrischem Eingriff

Basis: Grundschnitt Casualhose in Größe 50

 

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer Hose mit asymmetrischem Eingriff

  • Tunnelzug am Bund hinten
  • Bund vorne glatt verarbeitet
  • schräger Hosenschlitz
  • vertiefter Schritt
  • schräge Teilungsnähte
  • Nahttaschen vorne
  • Paspeltaschen hinten
  • Saumbund aus Strick
  • verdeckter Reißverschluss am Saum in Seitennaht

Jogger mit breiten Bündchen

Basis: Grundschnitt Casualhose in Größe 50

 

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer Jogger mit breiten Bündchen.

  • breiter Strickbund mit Tunnelzug
  • vertiefter Schritt
  • Hinterhose mit Passe
  • Gerundete Schubtaschen vorne
  • aufgesetzte Taschen hinten
  • Knieteilung mit ergonomischer Form
  • breiter Saumbund aus Strick

 

Klassische Chino

Basis: Grundschnitt Casualhose in Größe 50

 

Abgebildet ist die Vorder- und Rückansicht der technischen Zeichnung von einer Chinohose.

  • glatter Bund mit Bundverlängerung
  • Hinterhose mit Abnäher
  • Schubtaschen vorne
  • Paspeltaschen hinten
  • normale Länge

 

Schnittbestellung

Sie können die gezeigten Schnitte mit den Modellnummern 3054, 3055, 3056, 3057, 3058, in folgenden Konfektionsgrößen bestellen: Normalgrößen (44 – 60), Untersetzte Größen (23 – 31) und Schlanke Größen (88 -114). Preis je Größe: 20,- E (zzgl. Porto und Verpackung). Sextl-Schnitt-Service, Hahndorfer Straße 6, 81377 München, Tel.: 089/71 62 40, Fax 089/710 55 77 2, e-mail: alexander.6tl@gmx.de, www.sextl-schnittservice.de

Produkt: Schnitt-Technik Shorts, Leggings, Kniebundhose
Schnitt-Technik Shorts, Leggings, Kniebundhose
Anleitungen zur Schnittkonstruktion von Shorts, Leggings und der Kniebundhose für Damen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren