Produkt: Schnittmuster Capes
Schnittmuster Capes
2 Cape Varianten in den Größen 36 / 40 / 44

Gradierung eines Capes

 

Cape-Schnitt vergrößern

Dieser Beitrag zeigt die Vergrößerung eines Capes mit Kapuze und Kragen von Größe 38 – Größe 46. Diese und weitere Gradierung findet Ihr in dem Fachbuch Gradieren DOB & KOB. Wie ein Grundschnitt für ein Cape konstruiert wird könnt Ihr in unserem Beitrag Capes und Ponchos konstruieren nachlesen. Die Stufung eines Capes unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von der Gradierung einer Jacke oder eines Mantels. Die Sprungbeträge sind der Tabelle zu entnehmen (hier nicht veröffentlicht). Die seitlichen Linien werden etwa ab Höhe der Rückenhöhenlinie parallel zum Saum gestuft. Hier wurde der ½ Ad angesetzt. Wird eine größere Erweiterung oder Verkleinerung des Capes erwünscht, kann auch der ganze Ad-Betrag verwendet werden. Generell lässt sich sagen, dass wenn kein Brustabnäher vorhanden ist, der Rückenbreiten- wie auch der Brustbreitensprungbetrag gleichmäßig verteilt wird. Bei vorhandenem Brustabnäher ist die Rb und Bb Stufung normal auszuführen.

Gradieren DOB & KOB

Lehrbuch zum Vergrößern und Verkleinern auf der Basis von Schnitten nach System M. Müller & Sohn.

88,00  €
AGB

Rückenteil

 

Beim Gradieren von der Gr. 38 auf Gr. 46 werden die Größen 40, 42 und 44 übersprungen.

1-2 Länge 24 mm. Die Länge kann modellbedingt gestuft werden. Hier sind 6 mm pro Größe gestuft worden. Saum mit Hilfe der Grundschablone und parallel zum Grundmuster neu einzeichnen. So hat sich die Gesamtlänge des Capes pro Größe um 10 mm vergrößert.

3-4 Taillenverschiebung 8 mm. Die Verschiebung der Taillenlinie im Rückenteil dient lediglich der Orientierung.

5-6 Rückenhöhe 16 mm. Der Rh Sprungbetrag wird im Verlauf der hinteren Mitte und parallel dazu an der Halslochspitze nach oben gestuft.

6-7 Rückenbreite 20 mm. Den Betrag an der hinteren Mitte nach rechts abtragen und die neue hintere Mitte parallel zum Grundmuster einzeichnen.

6-8 Hintere Halslochspitze 12 mm. Berechnung: Rückenbreite 20 mm ·/. Hs 8 mm = 12 mm. Die Halslochspitze 12 mm nach rechts stufen und das Halsloch mit Hilfe der Grundschablone neu auszeichnen.

 

Schulterstufung

Als Vorbereitung zum Stufen der Schulterpartie wird die Grundschablone bei Punkt 8 parallel zur hinteren Mitte angelegt und die Schulter eingezeichnet. Der Endpunkt der Schulter, Punkt 9, wird gestrichelt markiert.

9-10 Schulterbreite 8 mm. Die Schulterbreite im Verlauf der Schulter 8 mm stufen. Die gekennzeichnete Strecke m wird später auf das Vorderteil übertragen.

11-12 ½ Ad 14 mm. Den ½ Ad am Knips in Höhe der Rückenbreite nach links stufen. Seitennaht parallel zum Grundmuster bis zum neuen Saum fertig auszeichnen.

Vorderteil

 

1-2 und 3-4 Die Länge- und Taillenverschiebung dem Rückenteil anpassen. Knopflöcher beachten.

2-6 Brustbreite 32 mm. Die Brustbreite wird an der vorderen Mitte abgetragen. Vordere Mitte und Übertritt werden parallel zum Grundmuster neu eingezeichnet.

7-8 Vorderlänge 32 mm. Die Vorderlänge wird an der Halslochspitze senkrecht nach oben gestuft.

8-9 Vordere Halslochspitze 24 mm. Berechnung: Brustbreite 32 mm ·/. Halsspiegel 8 mm = 24 mm

10 Hilfspunkt zum Auszeichnen des vorderen Halslochs 28 mm. Berechnung: Vorderlänge 32 mm ·/. ½ Halsspiegel 4 mm = 28 mm. 28 mm vom Hilfspunkt aus, in Verlängerung der vorderen Mitte nach oben stufen.

11-12 ½ Armdurchmesser 14 mm. Den ½ Ad am Knips in Höhe der Rückenbreite nach außen stufen.

Seitennaht parallel zum Grundmuster von Punkt 12 bis zum neuen Saum fertig auszeichnen.

 

Halslochschablone

Um den Halsausschnitt einzeichnen zu können, ist es sinnvoll, eine Schablone anzufertigen. Dafür die Halspartie aus der Grundschablone auskopieren.

9a-10a Im Verlauf des Halslochs 1½ Hs 12 mm nach oben abtragen. Das erweiterte Halsloch der Schablone 2a ausmessen (m) und diese Strecke auf das Halsloch des Vorderteiles übertragen (ü).

 

Vordere Schulterstufung

14 ½ Brustbreite 16 mm. Dieser Betrag wird in Höhe der Taillenlinie zurückgestellt. Er dient als Anlage der Grundschablone zum Einzeichnen des vorderen Schulterstückes Punkt 15.

9-15 Zum Einzeichnen des vorderen Schulterstückes die Grundschablone mit der vorderen Mitte am Punkt 14 und mit der Halslochspitze (Punkt 7) bei Punkt 9 anlegen. Der vordere Schenkel des Brustabnähers wird gestrichelt markiert (Punkt 5).

15-16 Halsspiegel 8 mm. Hs im Verlauf der Schulter nach rechts abtragen.

17-18 Brustpunktverschiebung 16 mm. Berechnung: Brustbreite 32 mm ·/. Brustabstand 16 mm.

Brustpunkt im rechten Winkel zur Vorderen Mitte nach links stufen und vordere Abnäherlinie einzeichnen. Sie sollte möglichst parallel zum Grundmuster verlaufen.

19-20 Armlochnaht 14,4 mm.

Am Schulterpunkt nach außen stufen.

12-20 Strecke m vom Rückenteil messen und auf das Vorderteil ab Punkt 12 übertragen (ü).

20-21 Die Strecke von Punkt 18 bis 16 messen und mit Hilfe eines Kreisbogens von Punkt 18 aus nach rechts schlagen. Schulterstück der Grundschablone mit Punkt 19 an Punkt 20 anlegen und drehen bis das rechte Abnäherschenkelende auf den Kreisbogen trifft (Punkt 21).

Schulterlinie von Punkt 21 zu Punkt 20 und neuen Abnäherschenkel von Punkt 21 zu Punkt 18 einzeichnen.

22-24 Tascheneingriff Hs 8 mm. Der Tascheneingriff kann je nach Wunsch verlegt werden. Die Verlegung muss nicht bei jeder Größe erfolgen. Die Taschenhöhe muss nicht verändert werden.

 

Kragen

 

Der Kragen ist insgesamt um 20 mm zu erweitern. 1-2 1½ Hs 12 mm. Kragen parallel zum Grundmuster nach vorne um 12 mm verlängern. Die Kragenform mit Hilfe der Grundschablone neu auszeichnen.

3-4 Hs 8 mm. An der hinteren Mitte den Kragen parallel um 8 mm erweitern.

 

Kapuze

Für die Vergrößerung der Kapuze gelten die gleichen Sprungbeträge wie beim Kragen.

1-2 1½ Hs 12 mm. In Verlängerung der Halslochlinie wird der Sprungbetrag nach vorne gestuft und parallel zum Grundmuster eingezeichnet.

3-4 Hs 8 mm. An der hinteren Mitte und an der Kapuzenhöhe den 8 mm ergänzen.

Die Kapuzenform mit Hilfe der Grundschablone fertigzeichnen.

 

Schnitt-Technik Gradieren Sakko und Hose

Anleitungen zum Gradieren eines Herren-Anzuges.

15,80 €
AGB

Viele weitere Schnittanleitungen und fertige Schnittmuster zum Nähen findet Ihr in unserem Onlineshop.

Produkt: Schnittmuster Capes
Schnittmuster Capes
2 Cape Varianten in den Größen 36 / 40 / 44

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren