Produkt: Schnittkonstruktionen für Röcke und Hosen
Schnittkonstruktionen für Röcke und Hosen
Modetrends kommen und gehen. Schnittkonstruktionsgrundlagen bleiben aber immer die Basis für die Maßschneiderei und Bekleidungsindustrie.

Schnitt-Technik für Retro-Kleider

 

Zu sehen sind die Modellzeichnungen von Retro-Kleidern. Sie dienen als Vorlage für die Schnitt-Technik.(Bild: Modellzeichnung V. Feyerabend)

 

Vom Retro-Look inspirierte Kleider mit wadenlangen, weitschwingenden Röcken sind momentan ein großer Trend. Typische Elemente wie Plastrons, Rüschen und Kräuselungen finden sich auch in diesen vier Modellen wieder.

Dieser Beitrag beinhaltet vier Kleider-Modelle im Retro-Look. Die vollständige Schnitt-Technik finden Sie in der Damenrundschau 7/8.2018.

 

PDF-Download: Rundschau für Internationale Damenmode 7-8/2018

Designer-Look: Trend & Tradition +++ Schnitt-Technik: Retro-Kleider +++ Schnittmusterbogen: Kleider +++ Porträt: Lena Hoschek +++ Verarbeitung: Posamentenknopf

19,80 €
17,80 €
AGB

 

 

 

Kleid mit Dachkragen

Basis: Kleidergrundschnitt Gr. 40 mit den Zugaben: Rh 1cm, Rb 1 cm, Ad 1 cm, Bb 1 cm

 

Die Abbildung zeigt die Vorder- und Rückansicht einer technischen Zeichnung. Abgebildet ist ein Kleid im Retro-Look, sie dient als Vorlage für die Schnitt-Technik.(Bild: Technische Zeichnung S. Lindner)

 

  • durchgängiger Knopfverschluss
  • halsferner Dachkragen
  • eingekräuselte Weite im Vorderteil
  • leicht ausgestellter Saum
  • aufgesetzte Tasche mit Patte
  • Modelllänge 110 cm ab Wirbelpunkt

 

 

Vorbereitung Vorderteil

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.Oberteil und Rock an der Taille voneinander trennen. Die Hälfte der Knopfleistenbreite (hier: 1 cm) an der vorderen Mitte parallel reinmessen. Die Schulter für einen besseren Halt 1,5 cm reinmessen und das Armloch neu auszeichnen. Den Brustabnäher bis zur Brustlinie kürzen. Die Spitze des Taillenabnähers waagerecht mit der vorderen Mitte verbinden. Beide Abnäherinhalte in die markierten Linien sperren.

 

 

Vorderteil

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.Drei weitere Einschnittlinien im Vorderteil markieren, einschneiden und jeweils um 2 cm aufsperren. Die Mehrweite bei der Fertigung auf die Ursprungslänge einhalten. Das Halsloch an der vorderen Mitte um 10 cm vertiefen. Der Träger erhält eine Breite von 3,5 cm. Die Ausschnittkante einzeichnen. Taillenlinie ausgleichen.

 

 

Rückenteil

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

Am Rückenteil ebenfalls 1,5 cm an der Schulter reinmessen und die Breite des Trägers wie im Vorderteil markieren. An der hinteren Mitte 5 cm runtermessen und die Ausschnittkante zeichnen. Den Abnäher vorerst ins Armloch legen.

 

 

Vorder- und Rückteil Rock

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

Bei dem Vorderteil Rock wie im Vorderteil 1 cm an der vorderen Mitte parallel reinmessen. Den Inhalt des Abnähers bei Vorderteil und Rückenteil Rock zulegen und in den Saum sperren. Für einen flacheren Hüftbogen an der Seitennaht zusätzliche 2 cm anstellen. Saum und Taillenlinie ausgleichen. Taschenposition der Abbildung entnehmen.

 

 

Kragen Vorderteil

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

Für diese Art von Dachkragen ist ein Rückenanlage erforderlich. Für die Stegbreite einen Kreisbogen von Punkt Z über die Schulterbreite schlagen und auf diesem zweimal 2 cm abtragen. Kragenansatzlinie und gestrichelte Bruchlinie gebogen nach Vorlage zeichnen. Die Breite des Kragens vorne beträgt 5 cm, bei der Fertigung kann diese auf 3 cm eingehalten werden. An der Schulter erhält der Kragen eine Breite von 11,5 cm.

 

Kragen Rückenteil

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

An der hinteren Mitte jeweils zweimal 2,5 cm hochmessen, an der Schulter wie bei dem Vorderteil zweimal 2 cm. Beide Strecken miteinander verbinden.

 

 

Kragenanlage

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

Für eine halsferne Kragenform ist bei der Schulterbreite vom Vorderteil und Rückenteil jeweils in Zwischenraum von ca. 2 – 3 cm einzubauen, um die nötige Außenlänge zu bekommen. An der Kragenansatzlinie beträgt der Abstand 0,5 – 1 cm, damit die Kragen- mit der Ausschnittlänge übereinstimmt, wie dies auch bei den anderen Kragenformen der Fall ist.

 

 

Aufgesetzte Tasche

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look.

Die Tasche gemäß der Abbildung konstruieren. Bei der Verarbeitung verstürzen und etwas Rollweite an der oberen Außenkante hinzufügen.

 

 

Fertige Schnittteile

Zu sehen ist die Schnittkonstrukton eines Kleides im Retro-Look. Hier die fertigen Schnittteile.

Bei zu wenig Außenlänge des Kragens die Außenkante einschneiden und um ca. 1 – 2 cm öff nen. An der Ansatzkante sollte der Kragen über den Schulterbereich etwas dressiert werden. Den Abnäher im Rückenteil zurück ins Halsloch drehen und mit dem Taillenabnäher verbinden. Längenkontrolle durchführen. Alle Belege rauskopieren.

 

 

 

 

 

Kleid mit Formblende

Basis: Kleidergrundschnitt Gr. 40 mit den Zugaben: Rh 1,5 cm, Rb 1 cm, Ad 2 cm, Bb 1,5 cm

 

Die Abbildung zeigt die Vorder- und Rückansicht einer technischen Zeichnung. Abgebildet ist ein Kleid im Retro-Look, sie dient als Vorlage für die Schnitt-Technik.(Bild: Technische Zeichnung S. Lindner)

 

  • eingereihte Weite an Ärmel und Ausschnitt
  • Formblende an Ärmel und Ausschnitt
  • mäßig weiter Glockenrock
  • nach oben gebogene Taillenlinie
  • Reißverschluss in hinterer Mitte
  • Modelllänge 110 cm ab Wirbelpunkt

 

 

 

 

Kleid mit Plastron

Basis: Kleidergrundschnitt Gr. 40 mit den Zugaben: Rh 2 cm, Rb 1 cm, Ad 2 cm, Bb 1,5 cm

 

Die Abbildung zeigt die Vorder- und Rückansicht einer technischen Zeichnung. Abgebildet ist ein Kleid im Retro-Look, sie dient als Vorlage für die Schnitt-Technik.(Bild: Technische Zeichnung S. Lindner)

 

  • Plastron mit Biesen
  • Knopfleiste
  • Reißverschluss in der Seitennaht
  • nach unten spitz zulaufender Bund
  • Raglanärmel mit Teilungsnaht
  • schmale Manschette inkl. eingefasster Schlitz
  • Modelllänge 110 cm ab Wirbelpunkt

 

 

 

 

Kleid mit gezackter Vorderpartie

Basis: Kleidergrundschnitt Gr. 40 mit den Zugaben: Rh 2 cm, Rb 1 cm, Ad 1,5 cm, Bb 1,5 cm

 

Die Abbildung zeigt die Vorder- und Rückansicht einer technischen Zeichnung. Abgebildet ist ein Kleid im Retro-Look, sie dient als Vorlage für die Schnitt-Technik.(Bild: Technische Zeichnung S. Lindner)

 

  • Asymmetrie durch gezackte Teilungsnaht im Vorderteil
  • Eingereihte Weite an V-Ausschnitt und Ärmel
  • Ausgestellter Rocksaum
  • Ärmelschlitz mit 4 Knöpfen und Schlaufen
  • Reißverschluss an Seitennaht
  • Modelllänge 110 cm ab Wirbelpunkt

 

 

Produkt: Schnittmuster Trapezkleid mit Stehkragen
Schnittmuster Trapezkleid mit Stehkragen
In den Größen 36 - 46

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: