Produkt: Schnittkonstruktionen für Jacken und Mäntel
Schnittkonstruktionen für Jacken und Mäntel
In diesem Fachbuch finden Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Konstruktion von Grund- und Modellschnitten der Damen-Oberbekleidung nach Maß.

Schnitt-Technik für Business-Jacken

 

Die Modellzeichnung einer kragenlosen Jacke mit Reißverschluss ist zu sehen.(Bild: Zeichnung E. Kreienbühl)

 

 

Kragenlose Jacke

Vorlage: Taillierter Jackengrundschnitt mit passendem Ärmel mit Oberarmnaht

Die technische Zeichnung einer Jacke ist abgebildet. Diese wird in der Schnitt-Technik umgesetzt.

 

Vorder- und Rückenteil

Als Vorlage dient ein taillierter Jackengrundschnitt. Die Länge mit 14 cm unterhalb der Taillenlinie festlegen. Die hintere Mitte gerade stellen und die Saumlinie von der Seitennaht im Winkel zur hinteren Mitte einzeichnen. Das Armloch im Vorderteil 1,5 cm auflockern. Den Kneifbetrag im Rückenteil im Armloch belassen. Brustabnäher vorübergehend zur vorderen Mitte verlegen. Das Halsloch an der Schulter im Vorder- und Rückenteil jeweils 2 cm vergrößern.

Das Halsloch an der vorderen Mitte 2,5 cm vergrößern. Im Rückenteil das Halsloch 0,7 cm vergrößern und das Halsloch im Winkel zur hinteren Mitte neu einzeichnen. Das Armloch im Vorder- und Rückenteil 2 cm vertiefen und die Seitennaht 1 cm erweitern. An der vorderen und hinteren Ärmelnaht 1/2 -2/3 der Armlochvertiefung anmerken und kurze Winkellinien nach außen zeichnen. Durch die Anlage der Ärmelteile erhält der Ärmel der Jacke die notwendige Bequemlichkeitsweite.

 

 

Ärmelanlage Vorderteil und Rückenteil

Die Schnitttechnik einer kragenlosen Jacke mit Raglanärmeln ist zu sehen.

Vorderteil: Das vordere Ärmelteil so an das Vorderteil anlegen, dass der Ärmel an der Schulter liegt und zwischen den Äe-Punkten ein Abstand von 1 cm entsteht. Den vorderen Ärmel dabei um circa 1,5 cm öffnen. Kreisbogen mit Drehpunkt Z über den vertieften und erweiterten Unterarmausstich zeichnen. Unterarmausstich im Vorderteil einzeichnen. Die kurze Winkellinie der Ärmelnahtvertiefung bis zum Schnittpunkt mit dem Kreisbogen verlängern und die Ärmelnaht neu zeichnen.

Rückenteil: Die Erweiterung und Vertiefung vom vorderen Ärmelteil auf die hintere Ärmelnaht übertragen. Kreisbogen mit Drehpunkt Z über den vertieften Unterarmausstich zeichnen. Dabei den Kreisbogen 0 – 1 cm  tiefer zeichnen. Das hintere Ärmelteil so an die Rückenteilschulter anlegen, dass der Ärmel mit der Ecke der erweiterten und vertieften Ärmelnaht auf dem Kreisbogen endet. Die Schulter im Vorder- und Rückenteil jeweils 1 cm verschmälern und das vordere und hintere Armloch neu einzeichnen, wie in der Zeichnung vorgegeben. Die Passennaht im Vorder- und Rückenteil einzeichnen. Teilungsnaht im Rückenteil nach Vorlage einzeichnen. Den asymmetrischen Reißverschluss im gespiegelten Vorderteil einzeichnen.

 

Vorderteil

Die Schnitttechnik einer kragenlosen Jacke mit Raglanärmeln ist zu sehen.Den Brustabnäher wieder zurück zur Schulternaht verlegen. Den Taillenabnäher 2 cm zur Seite verlegen und die Taschenleiste einzeichnen. Nun das Vorderteil an der vorderen Mitte spiegeln und den asymmetrischen Reißverschluss sowie den Über- und Untertritt einzeichnen.

 

Fertige Schnittteile

Die fertigen Schnittteile einer kragenlose Jacke sind angebildet.

Schnittteile voneinander trennen und Überschneidungen ergänzen. Das Vorderteil an der Taschenleiste einschneiden. Den Brustabnäher zusammenlegen und den Taillenabnäher unterhalb der Tasche ablegen. Den Saumverlauf ausgleichen. Vorder- und Rückenteilbelege rauskopieren. Den Ärmelabnäher kürzen und den Reißverschluss einarbeiten. Die Nahtverläufe ausgleichen und den Fadenlauf angeben.

 

 

Rundschau für Int. Damenmode Jahresabo

Lesen Sie die Rundschau für Internationale Damenmode als Heft im Abo und verpassen Sie keine Ausgabe.

139,00 €
AGB

 

 

 

Die Modellzeichnung einer Jacke mit Reißverschluss und Raglanärmeln ist zu sehen.(Bild: Zeichnung E. Kreienbühl)

 

 

Raglanjacke

Vorlage: Taillierter Jackengrundschnitt und passender Ärmel mit Oberarmnaht

Die technische Zeichnung einer Raglanjacke ist zu sehen. Abgebildet sind Vorder- und Rückansicht

 

 

 

 

Die Modellzeichnung zeigt einen Blazer mit Reverskragen und eine Hose nach Müller und Sohn.(Bild: Zeichnung E. Kreienbühl)

 

 

Stretch-Blazer

Vorlage: Taillierter Blazergrundschnitt mit passendem Tailleur-Ärmel

Die Vorder- und Rückansicht einer technischen Zeichnung eines Blazer ist zu sehen.

 

 

 

 

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Damen-Rundschau 4.2010.

Produkt: Schnittkonstruktionen für Jacken und Mäntel
Schnittkonstruktionen für Jacken und Mäntel
In diesem Fachbuch finden Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Konstruktion von Grund- und Modellschnitten der Damen-Oberbekleidung nach Maß.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: