Produkt: Schneiderwinkel – kleine Form
Schneiderwinkel – kleine Form
Kleiner Schneiderwinkel (27cm lang, 20cm breit)

Schnitt-Kunst mit Shingo Sato

 

Abgebildet ist die Schnitt Kunst mit Shingo Sat. Es wird ein Oberteil drapiert

 

Von Tokio bis New York:  Der japanische Schnitt-Technik-Künstler und Modedesign-Dozent Shingo Sato hält weltweit Schnitt-Seminare der von ihm gegründeten TR Cutting School. Die Ästhetik der außergewöhnlichen Kreationen von Shingo Sate verbinden Couture und Architektur. 2017 kam der Meister der Schnitt-Inovation zum ersten Mal nach Deutschland. Shingo Sato`s Technik, “Transformational Reconstruction Technique”  genannt, ist eine Kombination aus zweidimensionaler Schnitt-Technik und dreidimensionalem Drapieren an der Büste. In diesem Beitrag findet Ihr einen kleinen Auszug der Schnittanleitungen. Den gesamte Schnitt-Anleitung finden Sie in der Damen-Rundschau 01-02/2017.

Abgebildet ist die Schnitt Kunst mit Shingo Sat. Es wird ein Oberteil drapiert.

Während eines Seminars in Esslingen am Neckar zeigte er so einige Geheimnisse hinter seinen faszinierenden Modellen. Das Repertoir dieses Einsteiger-Kurses reichte von verschiedenen Abnäher-Transformationen, über Jacken mit völlig neuen Nahtlagen, bis hin zu Origami-Falt-Techniken.

Der Grundschnitt wird aus Nessel zusammen genäht, alle Abnäher werden geschlossen. Dann wird das Kleidungsstück auf die Büste gesteckt und es werden frei Hand neue Nahtlinien eingezeichnet. Wichtig ist die Platzierung von Knipsen. Vor allem bei geschwungenen Nahtlinien gewährleistet dies den Erhalt der perfekten Passform. Anschließend wird das Kleidungsstück an den neuen Nahtlinien auseinander geschnitten. Die ursprünglichen Nahtlinien und Abnäher erübrigen sich dadurch. Zuletzt werden die Schnittteile erneut zugeschnitten und dabei mit Nahtzugaben versehen.

Hier wird ein ärmellloses Oberteil, das bis zur Taille reicht, gezeigt. Diese noch relativ einfache Abnäher-Transformation lässt sich wie zuvor beschrieben frei Hand am fertig genähten Grundschnitt aufzeichnen, ist aber auch noch in der zweidimensionalen Schnittentwicklung umsetzbar.

 

Schnittkonstruktion Vorderteil

Abgebildet ist die Schnittkonstruktion als Vorbereitung für die Drapierung mit Stoff.

Brustabnäher in die Taille drehen. Das Schnittteil an der vorderen Mitte spiegeln. Den Halsausschnitt an der Schulter 2,5 cm und an der vorderen Mitte 6,5 cm erweitern. Den Ausschnitt V-förmig einzeichnen. Die Asymmetrische Teilungsnähte einzeichnen, wie in der Zeichnung ersichtlich. Dabei darauf achten, dass die neuen Teilungsnähte durch den Brustpunkt (BP) verlaufen! Auf jeder Geraden einen Knips setzen.

PDF-Download: Rundschau für Internationale Damenmode 1-2/2017
17,80 €
AGB

 

Schnittkonstruktion Rückenteil

Abgebildet ist die Schnittkonstruktion als Vorbereitung für die Drapierung mit Stoff.

 

Das Schnittteil an der hinteren Mitte spiegeln. Den Halsausschnitt an der Schulter 2,5 cm und an der hinteren Mitte 1,5 cm erweitern. Den Ausschnitt in einer Rundung neu einzeichnen. Die Teilungsnähte in einer Wellenlinie einzeichnen wie in der Zeichnung ersichtlich. Dabei darauf achten, dass die neuen Teilungsnähte jeweils durch die Endpunkte von Schulterblatt- und Taillenabnäher verlaufen! An der Schulternaht die gleichen Abstände zum Armloch wählen wie am Vorderteil. Auf jedem Wellen-Abschnitt 2 bis 3 Knipse setzen.

 

Fertiges Schnittmuster

Zu sehen sind die einzelnen Schnittteile von der Schnitt Drapage mit Shingo Sato.

Vorder- und Rückenteil an den neuen Teilungsnähten auseinander schneiden und die Abnäher zulegen. Eventuell entstehende Ecken ausgleichen. Fadenlauf angeben.

Schnitt-Technik Langlaufanzug

In diesem E-Dossier finden Sie die Anleitung zur Schnittkonstruktion eines Langlaufanzuges.

15,80 €
AGB

Viele weitere Schnittanleitungen und fertige Schnittmuster zum Nähen findet Ihr in unserem Onlineshop.

Produkt: Rundschau für Internationale Herrenmode 9-10.2018
Rundschau für Internationale Herrenmode 9-10.2018
Rundschau für Internationale Herrenmode 9-10.2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren