Produkt: Rundschau für Int. Herrenmode Digitalabo
Rundschau für Int. Herrenmode Digitalabo
Entdecken Sie die Rundschau für Internationale Herrenmode als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Couture-Abnäherverlegung der 50-er Jahre

Die bühnenreife Mode der 50er-Jahre zeigte mit Petticoats wieder mehr Weiblichkeit und den engen Bleistiftrock der Grande Dame – Zweiteiler waren sehr beliebt. Man orientierte sich an amerikanischen Schauspielerinnen, dem New Look des Pariser Modeschöpfers Christian Dior. Betont wurden Hüfte und Busen, um den Effekt einer Wespentaille zu erzielen. In diesem Beitrag werden entsprechende Abnäherverlegungen aus dieser Zeit vorgestellt.

Diesen Beitrag finden Sie in der Damen-Rundschau 10.2013.

 

 

 

Variante 1

Basis ist ein Kleidergrundschnitt in Gr. 40.

Diese Variante zeigt ein Kleidoberteil mit Schulterpasse, von deren Ecke zwei Falten zur Brust hin aufspringen. Die Passe
ist am Rückteil, der Oberkragen am Beleg angeschnitten.

 

Vorderteil

 

Zunächst wird der gesamte Brustabnäher in den Taillenabnäher gedreht und das Halsloch (0,5 cm) vergrößert. Für die Faltenposition und Passenspitze die Schulterlinie halbieren und vom Mittelpunkt eine Linie für die Spitze winkeln. Den Abnäher an der Taille halbieren, Abnäherspitzen laut Zeichnung verlegen und je eine Einschnittlinie zur Passe zeichnen.
Für die Kragenanlage Schulter von der alten Halslochspitze ausgehend 1,5 cm verlängern, parallel zur vorderen Mitte
Übertritt anstellen und Kragenbruch über verlängerte Schulterlinie zeichnen.

Hinteres Halsloch vergrößern und messen, Betrag minus 0,5 cm vom Schulterpunkt des erweiterten Halsloches zum Kragenbruch messen. Vom Schnittpunkt Linie (5 cm) rechtwinklig zum Kragenbruch abtragen. Von deren Endpunkt für die rückwärtige Kragenansatzlinie eine Hilfslinie zum alten Halsloch ziehen. Kragenform der Darstellung entsprechend im Vorderteil einzeichnen.

 

 

Vorderteil

 

Die hintere Kragenmitte 2rechtwinklig zur Hilfslinie zeichnen, Kragenansatzlinie in einem Bogen zur erweiterten Halslochspitze auszeichnen. Die im Vorderteil festgelegte Kragenform über die Bruchlinie spiegeln und zur hinteren Kragenmitte auszeichnen. Die Linie am Ende zur hinteren Mitte abwinkeln. Belegkante parallel zur vorderen Mitte nach rechts messen und bis zur Kragenansatzlinie am erweiterten Halsloch auszeichnen. Trennlinie für den Unterkragen der Zeichnung entsprechend festlegen.

 

 

Fertige Schnittteile

Schulterpasse abtrennen, Vorderteil an den 3 eingezeichneten Linien einschneiden und Ausfallbetrag in der Taille zulegen. Die Faltentiefe am Passenansatz ergibt sich durch das Zulegen der Abnäher. Falteninhalt zum Halsloch bzw. zum Armloch legen und Faltendach dem Nahtverlauf entsprechend konstruieren. Abgetrennte Passe und Rückenteil an der Schulterlinie zusammenlegen. Die Schulternaht entfällt dadurch am fertigen Teil.

Beleg mit angeschnittenem Oberkragen aus der Konstruktionszeichnung kopieren, Unterkragen heraustrennen. Der Unterkragen wird an der hinteren Mitte im Bruch gearbeitet, der Oberkragen mit einer Naht. Abschließend in den fertigen Teilen die Fadenläufe festlegen. Das Modell kann sowohl mit einem eingesetzten als auch einem angeschnittenen Ärmel gearbeitet werden.

 

Bildband Meisterklasse Haute Couture
78,00 €
AGB

 

 

 

Variante 2

Basis ist ein Kleidergrundschnitt in Gr. 40.

Das Oberteil hat eine passenähnliche Naht eingearbeitet. Am Endpunkt der Naht springt eine Falte auf. Der an der Taille weit übereinanderliegende Übertritt führt in einem leichten Bogen zum erhöhten Halsausschnitt.

 

 

 

 

 

Variante 3

Basis ist ein Kleidergrundschnitt in Gr. 40.

Das Oberteil hat eine eingearbeitete Brustfalte, deren Kante in einem angeschnittenen Kragen weitergeführt wird.

 

 

 

 

Variante 4

Basis ist ein Kleidergrundschnitt in Gr. 40.

Das Kleidoberteil hat einen eckigen Ausschnitt und einen angeschnittenem Kragen. Am Ende des Kragenbruches ist eine Falte in das Vorderteil eingearbeitet.

 

Produkt: Acryl-Meßstreifen 1/6 Größe
Acryl-Meßstreifen 1/6 Größe
Meßstreifen aus Plexiglas (1/6 Größe)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, ich trage Größe 48. Leider sind die Schnitte mir zu klein. Kann ich sie mir auch in meiner Größe bestellen. Vielen Dank mfG Christa Grabowsky

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Liebe Christa Grabowsky, in der kommenden Ausgabe der Damen-Rundschau werden wir in der Schnitt-Technik Konstruktionen in größeren Größen zeigen. Außerdem habe wir auf dem nächsten Schnittmusterbogen Bleistiftröcke in den Größen 36-56. Zur Zeit haben wir in unserem Online-Shop leider noch keine Schnitte in diesen Größen, sie sind aber bereits in Planung.

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren