Produkt: Schnittkonstruktion 2012
Schnittkonstruktion 2012
Schnittkonstruktion 2012

3 Stehkragen Modelle konstruieren

(Bild: © CATWALKPIX.COM)

Die Form eines Stehkragens, die durch die obere Kragenlänge bestimmt wird, ist ausschlaggebend für die Kragenlage am getragenen Kleidungsstück beziehungsweise am hals. Ein Kragen mit kurzer oberer Kragenkante legt sich nahe an den Hals während ein Kragen mit langer oberer Kante vom Hals absteht.

 

 

Zu sehen sind drei verschiedene Stehkragen Modelle und deren Schnittkonstruktion.

 

Diese und weitere Kragenkonstruktionen finden Sie in dem Fachbuch “DOB Schnittkonstruktionen Kleider und Blusen“.

Schnittkonstruktionen für Kleider und Blusen

Grund- und Modellschnitte, System Müller & Sohn, für Kleider und Blusen. Durch Variationen sind trendgemäße Veränderungen möglich. 27. Auflage

126,80 €
Lieferzeit: Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Kragen 1

Abgebildet ist ein relativ schmaler, zum Hals geneigter Stehkragen. Bei dieser Form ist wenig oder keine Halsvergrößerung erforderlich. Für die Konstruktion sind zunächst zwei Linien im Winkel zu zeichnen. Je mehr ein Stehkragen an der vorderen oder hinteren Mitte hochgestellt wird, desto größer ist der Betrag, der beim Übertragen des ausgemessenen Halslochs auf die Waagerechte abzuziehen ist.

Zuerst zeichnet man die untere Kragenlinie im vorderen Bereich gebogen ein, der hintere Bereich bleibt zum größten Teil gerade. Die obere Kragenlinie wird parallel zur unteren Linie mit circa 3 cm Abstand beziehungsweise Kragenbreite angegeben. Die vordere Mitte kann eckig oder abgerundet verlaufen. Ein eventueller Übertritt ist im Verlauf anzuzeichnen. Abschließend ist immer die Kragenlänge zu kontrollieren, die der Halslochlänge entsprechen soll. Eine Korrektur kann an der hinteren Mitte erfolgen.

 

Kragen 2

Dieser Kragen steh am getragenen Kleidungsstück nahezu gerade von der Schulter nach oben. Eine kleine Hochstellung an der vorderen Mitte verhindert ein zu starkes Abstehen des Kragens an dieser Stelle, besonders wenn das Halsloch gleich viel oder mehr als an der Schulter ausgeschnitten wird.

 

Kragen 3

Abgebildet ist ein vom hals abstehender Kragen, ein sogenannter Kelchkragen. Je mehr an der hinteren Mitte hochgestellt wird, umso mehr steht der Kragen vom Hals ab. Der Kragen kann nach Vorlage oder ähnlich dieser gestaltet werden, dabei ist darauf zu achten, dass im vorderen beziehungsweise hinteren Bereich die untere und die obere Kragenlinie jeweils ein Stück gerade verlaufen sollen.

 

  • Bei Kragen, die mit Winkellinien konstruiert werden, ist unter dem Begriff Halsloch immer die Länge des Halsringes von vorderer bis hinterer Mitte des halben Schnittes zu verstehen.
(Bild: © CATWALKPIX.COM)
Produkt: Modell & Schnitt 1
Modell & Schnitt 1
Modell & Schnitt 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren