Schnittkonstruktion Tulpenärmel

Schnitt für einen Tulpenärmel
Inspiration Runway: Tulpenärmel bei Delpozo und Lena Hoschek. (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Der Tulpenärmel ist ein kurzer Einnaht-Ärmel. Durch seine Form, die an Blütenblätter einer Tulpe erinnert, erhält dieser Ärmel seinen Namen. Der Ärmel ist so im Armloch eingenäht, dass sich das Schnittteil am Arm überschneidet. Diese Ärmelform kam in den späten 40er Jahren, heute sieht man sie oft an Blusen und Kleidern, wo sie ein toller Hingucker sind.

Schnittkonstruktion für tulpenförmigen Ärmel

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch Schnittkonstruktion Kleider und Blusen

Schnitt für einen Tulpenärmel

Als Ausgangsbasis für diesen Ärmel wählen wir den Schnitt für den kurzen Ärmel mit Reihweite an der Kugel (Buch Seite 126)

Dieser Ärmel kann aber auch ohne Reihweite gearbeitet werden.  Die Form der Überschneidung ist frei zu gestalten.

Schnitt für einen Tulpenärmel

In dieser Zeichnung wurde zuerst das nach vorne verlaufende Teil kopiert (Linie A) und mit der inneren Naht an das Teil mit Linie B gelegt.

Der Ärmel kann im ganzen oder mit Naht geschnitten werden.

 

Schnittmusterbogen Etuikleid mit Ärmelvarianten

In den Größen 36-46

28,00 €
AGB

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: