Produkt: Schnittmuster Abendkleid
Schnittmuster Abendkleid
Bei großen Einladungen und Bällen eignet sich dieses Modell als Abendrobe oder Cocktailkleid in verkürzter Variante. Designermodell von Elisabeth Kreienbühl.

Kleid drapieren

 Das Modell ist ein tailliertes, kurzärmeliges Kleid mit einem glockigen Rock. Blickpunkte sind das diagonal drapierte Oberteil, der asymmetrische Halsausschnitt und die kurzen Raglanärmel. Modelliert wird an einer Schneiderbüste der Größe 38.

Modeillustration Drapage Cocktailkleid

(Bild: Jennifer Dieth)

Nesselplan (Abb.1).:

Nesselplan für die Drapage eines Kleides

Abb.2-4

Kleid Drapage Tutorial Step 2-4

Vorbereitung: Schneiderpuppe und Nessel:

  •  Nesselverbrauch: 2 Meter
  • Verbrauch Schleiernessel: 1,20
  • Meter, 2 Raglanpolster
  • Zuschnitt der Nesselteile siehe Nesselplan (Abb.1).
  • Nesselstücke mit Fadenläufen und Hilfslinien (vordere Mitte, Brustlinie, Rückenbreitenlinie u.a.) markieren.
  • Die Hilfslinien (blau) und Fadenläufe (rot) stehen im rechten Winkel zueinander .
  • Das Raglanpolster wird an der Schulter festgesteckt. Der Halsausschnitt wird mit einem Bändchen markiert (Abb.2).

An der vorderen Mitte wird das Vorderteil gesteckt, über die Brustpunkte ist der Stoff gerade gespannt. Die vordere Mitte bis zum Halsring einschneiden. 1 cm über dem Halsring U-förmig ausschneiden. Die Nahtzugabe bis zum Halsring einzwicken. Den Nessel entlang der Schulterlinie am Hals und am Armansatz feststecken. Die NZG parallel zur Schulterlinie zurückschneiden. (Abb.3-4).

Schnittkonstruktion Brautmode und Event
98,00 €
AGB

Weitere Inspirationen für Cocktail-, Event- und Brautmode finden Sie in unserem Fachbuch Schnittkonstruktion Brautmode und Event

Abb.5+6

Kleid Drapage Tutorial Step 5-6

 Eine Bewegungsfalte einarbeiten; dadurch erhält man die Bequemlichkeit, die erforderlich ist für ein Modell mit Ärmel. Die Weitenzugabe

richtet sich nach dem jeweiligen Modell. Eine Mindesterweiterung für den halben Schnitt sind 3,5 cm im BU Bereich

(im Rückenteil etwas mehr als im Vorderteil). Die Bewegungsfalte ist eine Mehrweite, die nicht als Falte gesteckt wird, sondern der

verschobene Nessel wird neben der Seitennaht an der Büste festgesteckt (Abb.5). Den Nessel bis zum Armansatz einschneiden und

anschließend das Armloch mit NZG bis zur Schulter ausschneiden (Abb. 6).

Abb.7+8

Kleid Drapage Tutorial Step 7-8

Cocktailkleid von Costelloe und Reem Acra
Drapierte Cocktailkleider von Costelloe und Reem Acra (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Abb.9+10

Kleid Drapage Tutorial Step 9-10

Die Weite in der Taille als Abnäher legen (Abb. 7). An der hinteren Mitte wird das Rückenteil gerade angesteckt. Die eingezeichnete Rückenbreitenlinie verläuft dabei horizontal. 1 cm über dem Halsring U-förmig ausschneiden. Die NZG bis zum Halsring einzwicken. Den Nessel entlang der Schulterlinie am Hals und am Armansatz feststecken. Die NZG parallel zur Schulterlinie zurückschneiden, einschlagen und auf das Vorderteil stecken (Abb. 8-10).

Abb.11+12

Kleid Drapage Tutorial Step 11-12

Die Bewegungsfalte im Rücken einarbeiten. Den Nessel neben der Seitennaht feststecken. Mehrweite in der Taille als einfache Falte circa 9 cm von der HM legen. Den Nessel parallel zur Seitennaht mit ca. 2 cm Zugabe zurückschneiden dann einschlagen und auf das Vorderteil stecken. Danach werden Nahtlinien abgepunktet (Seitennaht, Schulternaht, Abnäher, Halsausschnitt und Armloch) (Abb. 11). Das gesamte Nesselteil von der Büste nehmen. Alle Nadeln entfernen. Erst die Weite im Brustbereich und in der Rückenbreite kontrollieren; die Mindesterweiterung von 3,5 cm (für Vorder- und Rückenteil) muss an der Brustlinie vorhanden sein. Horizontal an der Rückenbreitenlinie gemessen, sollten mindestens 0,75 cm Mehrweite (im Vergleich zum gemessenen Büstenmaß) vorhanden sein (Abb. 12).

Abb.13+14

Kleid Drapage Tutorial Step 13-14

Armlochtiefe kontrollieren und Fadenläufe parallel legen. Die Armlochtiefe messen und auf mindestens 18 cm vertiefen. Das Armloch auszeichnen. Den Heftfaden in Rot durch die Raglanlinie ziehen (Abb. 13-14).

Abb.15+16

Kleid Drapage Tutorial Step 15-16

Abb.17+18

Kleid Drapage Tutorial Step 17-18

Abb.19+20

Kleid Drapage Tutorial Step 19-20

Die Teile zusammenstecken und auf die Büste ziehen. Dabei die Bewegungsfalte wieder einarbeiten und am Armansatz feststecken. Den Nessel für den Ärmel über das Vorderteil an der vorderen Mitte feststecken. Das Halsloch ausschneiden und einzwicken. Den Nessel parallel zur Schulterlinie mit Nahtzugabe zurückschneiden und an der Schulter feststecken. An der Raglannaht den Ärmelstoff an das Unterteil stecken und dann die Bewegungsfalte mit beiden Stofflagen einarbeiten (Abb. 15-17). Eine Nadel am Armansatz in die Büste stecken und bis dahin einschneiden. Hier ein Querzeichen am Ärmel und am Vorderteil anzeichnen. Das untere Stoffteil des Ärmels unter den Arm legen. Bevor die Oberarmnaht an den Büstenarm gesteckt wird, müssen parallel zur Oberarmnaht circa 2 cm zusätzliche Weite eingearbeitet werden. Die Ärmellänge bestimmen und den überschüssigen Nessel abschneiden. Der Nessel am Unterarm wird parallel zum Ärmelbändchen an der Büste mit 3 cm NZG zurückgeschnitten (Abb. 18-20).

 

Drapierte Cocktailmode von De La Renta und Ungaro

(Bild: © CATWALKPIX.COM)

 

Abb.21-23

Kleid Drapage Tutorial Step 21-23

Den Nessel für den hinteren Ärmel über das Rückenteil an der hinteren Mitte feststecken. Das Halsloch ausschneiden und einzwicken. Den Nessel parallel zur Schulterlinie mit Nahtzugabe zurückschneiden und an der Schulterlinie umschlagen und feststecken. An der Raglannaht den Ärmelstoff an das Unterteil stecken und dann die Bewegungsfalte mit beiden Stofflagen einarbeiten (Abb. 21). Eine Nadel am Armansatz in die Büste stecken und bis dahin einschneiden. Hier ein Querzeichen am Ärmel und am Rückenteil anzeichnen. Das untere Stoffteil des Ärmels unter den Arm legen. Bevor die Oberarmnaht an den Büstenarm gesteckt wird, werden parallel zur Oberarmnaht circa 2 cm an zusätzlicher Weite eingearbeitet wie im Vorderteil. Dabei treffen die diagonalen Linien der beiden Ärmelteile an der Oberarmnaht nicht aufeinander. Die Oberarmnaht von vorne zusammenstecken und den Nessel gleichmäßig zurückschneiden. Die Ärmellänge festlegen, den überschüssigen Nessel abschneiden und nach innen einschlagen. Der Nessel am Unterarm wird parallel zum Ärmelbändchen an der Büste mit 3 cm Nahtzugabe zurückgeschnitten, umgeschlagen und auf den Vorderärmel gesteckt (Abb. 22-23).

 

Abb.24+25

Kleid Drapage Tutorial Step 24-25

Abb.26+27

Kleid Drapage Tutorial Step 26-27

Abb.28

Kleid Drapage Tutorial Step 28

Den Halsausschnitt, die Raglannaht bis zum Armansatz, die obere Ärmelnaht,den Abnäher, die Taillienlinie und die Seitennaht abpunkten (Abb. 24).Nesselteile von der Büste nehmen, Nadeln entfernen und bügeln. Den Vorderärmel am markierten Armansatzpunkt auf das Vorderteil legen, so dass die untereÄrmelnaht parallel zur Seitennaht liegt. Die Armlochlinie durchkopieren.Dabei wird die Länge der Armlochnaht des Ärmels an das Vorderteil angeglichen(Abb. 25-28).

Abb.29-30

Kleid Drapage Tutorial Step 29-30

Nachdem alle Nahtlinien sauber gezeichnet sind, werden die Schnittteilefür die linke Körperhälfte gespiegelt (Abb. 29-30).

Abb.31-32

Kleid Drapage Tutorial Step 31-32

Bis auf die hintere Mitte alle Nähte schließen (Abb. 31).  Für den Rock wird der Nessel in der vorderen Mitte an die Büste gesteckt. Dabei ist darauf zu achten, dass ca. 30 cm Nessel oberhalb der Taille vorhanden sind. Den Nessel von oben senkrecht bis zur Taille einschneiden und an diesem Punkt eine glockige Weite einschieben. Von der Mitte nach außen, 1 cm über der Taille, einige Zentimeter Richtung Seitennaht bis zum Ansatzpunkt der nächst eingeschobenen Glockenweite einschneiden und die Weite zum Saum hin hineindrehen. Auf der rechten Seite werden zu den beiden Faltenbruchkanten parallel die inneren Faltenkanten eingeschoben (Abb. 32).

Abb.33-34

Kleid Drapage Tutorial Step 33-34

Die hintere Mitte im Fadenlauf anstecken. 1 cm über der Taille bis zur Falte im Oberteil einschneiden, die Falte im Rock einlegen und über der Taille bis zur Seitennaht einschneiden. Dabei den Nessel nach unten fallen lassen, wobei die glockige Weite im Saum entsteht. An der Seite den Hinterrock einschlagen und auf den Vorderrock stecken (Abb. 33). An der Taillennaht die Nahtzugabe einschlagen und an das Vorderteil bzw. Rückenteil anstecken. Den Rock nach Augenmaß kürzen (Abb. 34).

Abb.35-36

Kleid Drapage Tutorial Step 35-36

Den asymmetrischen Ausschnitt mit Kontrastbändchen festlegen (abb. 35-36).

Abb.37-38

Kleid Drapage Tutorial Step 37-38

Die Falten für das Drapé im schrägen Fadenlauf legen und den Schleiernessel von der Schulter bis zur Brusthöhe diagonal auf die Büste legen und feststecken. Weitere Falten ebenfalls diagonal zur Taille einarbeiten und feststecken (Abb. 37). Von der Seite bis zum Armansatz den Schleiernessel einschneiden. Entlang der Armlochnaht den Nessel ca. 8 cm nach unten einschneiden und eine weitere Falte diagonal zur Taille einarbeiten. Hinter der Seitennaht den Nessel zurückschneiden (Abb. 38).

Abb.39-40

Kleid Drapage Tutorial Step 39-40

Das Drapé auf der Taille bis zu 7 cm über die vordere Mitte hinaus feststecken und 2 cm darunter abschneiden. Den Faltenbruch des Drapés auf der linken Körperseite zur vorderen Mitte legen und ca. 10 cm unterhalb der BU-Linie feststecken. Die Bruchkante an der Taille zur Seitennaht legen und dabei etwas Weite einschieben (Abb.39-40).

Abb.41-42

Kleid Drapage Tutorial Step 41-42

Nessel neben der Seitennaht und an der unteren Kante zurückschneiden. Am Halsausschnitt den Schleiernessel feststecken, mit Nahtzugabe zurückschneiden und nach innen einschlagen. Die Rocklänge vom Boden abmessen und auf gleiche Höhe abschneiden (Abb.41-42) Wie bei dem Unterbau wird auch das Drapé an der Schulter, am Halsausschnitt, am Armloch, an der Seiten- und Taillen-Naht abgepunktet. Dort wo das Drapé an den Unterbau gesteckt ist, werden diese Punkte ebenfalls markiert. Das Drapé von der Büste nehmen und auszeichnen.

 

Produkt: Schnittmuster Cocktailkleider
Schnittmuster Cocktailkleider
Der Schnittmusterbogen enthält zwei Cocktailkleider in den Größen 36-46.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren