Produkt: Schnitt-Technik Kleider im Retro-Stil
Schnitt-Technik Kleider im Retro-Stil
In diesem E-Dossier finden Sie Anleitung zur Schnittkonstruktion von vier verschiedenen Kleider im Retro-Stil.

Historische Damenmode – Rokoko – Biedermeier – Gründerzeit

Historische Gewändern aus dem 18. und 19. Jahrhundert

Historische Gewänder aus dem 18. und 19. Jahrhundert, der Zeit des Rokoko, Biedermeier und der Gründerzeit.

Die in diesem  Beitrag vorgestellten Kostüme der drei Epochen Rokoko, Biedermeier und Gründerzeit bilden die Grundlage der Theaterschneiderei ab dem 17. Jahrhundert. In dem Buch Historische Schnitte DOB zeigen wir Schnittkonstruktionen der international renommierten Gewandmeisterin Angelika Sproll. Abwandlungen nach eigenen Vorlagen (Figurinen) sind schnittechnisch individuell möglich, wenn die dargelegte Technik der historischen Veränderung des Grundschnittes als Basis angewandt wird.

Historische Schnitte DOB

Grund- und Modellschnitte von historischen Kostümen. (Hardcover, 7. Auflage mit neuen Inhalten)

98,00 €
AGB

Die vorgestellten Schnitte sind typische Formen der jeweiligen Zeit, die Dekolleté- Linien, Saumkanten, Ärmellängen und z. T. Nahtlinien sind aber abhängig von der jeweiligen Modellvorlage und können relativ frei gestaltet werden, der Figurine entsprechend.

 

18. Jahrhundert – Rokoko-Kleid

18. Jahrhundert – Rokoko-Kleid

Dieser Schnitt ist die Grundlage für Rokokotaillen und Schnürmieder. Das Vorderteil besteht aus einem Stück, worauf beliebig optische Linien gelegt werden können. Es sollte aber keine Formveränderung vorgenommen werden.

1840 – Biedermeier-Kleid

1840 – Biedermeier-Kleid

Dieser Schnitt ist die Grundlage für Kostüme ab 1835 bis ca. 1860. 1835, zur Zeit des späten Biedermeiers, ist die Taille wieder an ihrer natürlichen Stelle, zuvor war sie erhöht; beeinflußt von der Mode des Empire. Bis 1860/65 waren die Kleider bestimmt vom Hofe der Kaiserin Eugénie (2. Rokoko), gekennzeichnet durch eine extreme Kuppelform des Rockes und reichem Ausputz. Im Biedermeier wurden mehrere Unterröcke unter den Gewändern getragen, im 2. Rokoko war es die Krinoline aus Fischbein oder Eisen.

Um 1880 – Die Küraß-Taille – Gründerzeit

Um 1880 – Die Küraß-Taille - Gründerzeit

Charakteristik dieser Mode ist die Küraß-Taille, ein langes Oberteil, die Taille und Hüften modellierend. Der Oberrock wird zurückgenommen und über die h. M. drapiert.

Schnittkonstruktionen von historischen Kleidern

In dem Buch Historische Schnitte DOB finden Sie alle Schnittkonstruktionen zu den gezeigten Kleidern.

Produkt: Schnitt-Technik Kleider im Retro-Stil
Schnitt-Technik Kleider im Retro-Stil
In diesem E-Dossier finden Sie Anleitung zur Schnittkonstruktion von vier verschiedenen Kleider im Retro-Stil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: