Produkt: Download Schnitt-Technik HAKA Hochzeitsanzüge
Download Schnitt-Technik HAKA Hochzeitsanzüge
Anleitung zur Schnittkonstruktion von zwei Hochzeitsanzügen.

Die traditionelle Zunftbekleidung

Ansicht der Zunftbekleidung für Herren

Die traditionelle Zunftbekleidung (Kluft) wird auf der Walz genauso getragen wie im Alltag von Handwerkern. Zunftkleidung steht für das Handwerk und dessen jahrhundertealte Tradition. Die traditionelle Farbgebung bei der Kluft ist aufgeteilt in Schwarz für alle Holzberufe, hell bzw. Grau und Beige für die steinverarbeitenden Gewerke und olivbraune Zunfthosen für alle, die mit Sand zu tun haben. Die metallverarbeitenden Gewerke tragen Blau, Rot steht für Textilberufe. Zunftkleidung wird in verschiedenen Stoffarten gefertigt, z. B. Cord-Stoffe und Pilot-Stoffe.

 

PDF-Download: Schnitt-Technik Zunftbekleidung

In diesem E-Dossier findet Ihr Anleitungen zur Schnittkonstruktion von Zunftkleidung für Herren.

15,80 €
AGB

 

Grundsätzlich wird empfohlen, den gleichen Stoff für Weste und Hose zu nehmen. Bei der Wahl der Weste ist insbesondere das Rückenteil entscheidend. Zunftwesten mit kurzem Rücken sind eher geeignet für die warme Jahreszeit, ein langer Rücken ist besonders in der kalten Jahreszeit sehr angenehm und schützt die Nieren. Zunftwesten sind meistens mit Taschen ausgestattet, die Platz bieten für wichtige Utensilien, von Geld und Papieren bis hin zu kleinem Werkzeug, Schrauben oder Nägeln. Die meisten haben vorne neben den Knöpfen zwei Taschen. Die Weste hat vorne acht weiße Perlmuttknöpfe, die symbolisch für den 8-Stunden-Arbeitstag stehen. Die Knöpfe werden so angenäht, dass das Garn den Buchstaben Z bildet.

Die Zunfthose gibt es mit oder ohne Schlag. Der Schlag ist Tradition und verhindert, dass Schmutz oder Späne in den Schuh fallen. Die Hose hat viele Taschen für Utensilien, an der Seite befinden sich Cargotaschen und mindestens eine Zollstocktasche. Die meisten Zunfthosen besitzen Gesäßtaschen, meist lässt sich eine mit einem Knopf verschließen. Fast ausnahmslos hat die Hose vorne zwei Reißverschlüsse aus Metall, einen höher gezogenen Bund und extra breite Gürtelschlaufen oder auch Knöpfe für Hosenträger. Viele Zunfthosen sind mit Knietaschen für Kniepolster oder als Alternative mit einem sogenannten Doppelknie ausgestattet: Stoff, der doppelt auf der Hose aufgebracht ist. Das Zunfthemd, die Staude, ist ein kragenloses, weißes Hemd, unter Umständen mit Biesen.

Schnittkonstruktion Zunfthemd (Staude)

Vorlage: Grundschnitt Hemd Gr. 50 (im E-Dossier enthalten)

Ansicht des Zunfthemdes für Herren

  • historisch angelehnter Schnitt
  • Stehkragen
  • Keilärmel
  • Frontbiesen mit Riegel
  • Quetschfalten in vorderer und hinteren Mitte

Vorder- und Rückteil

Am Rückenteil eine 5 cm breite Passe einzeichnen. Am Rückenteil die Schulterbreite verringern um 5 – 6 cm, Schulterbreite ausmessen und auf das Vorderteil übertragen. Teilungsnaht vom neuen Schulterpunkt bis zum Saum einzeichnen.

Schnittkonstruktion eines Zunfthemdes

 

Die gesamte Anleitung für das Zunfthemd sowie weitere Schnittkonstruktionen für Zunftbekleidung (Herren Kluft aus Zunfthose, Weste und Hemd)  findet Ihr im E-Dossier Schnitt-Technik Zunftbekleidung.

Inhalt:

  • Grundschnitt Hemd
  • Zunfthemd / Staude
  • Grundschnitt Weste
  • Zweireihige Zunftweste
  • Grundschnitt Hose
  • Zunfthose mit Schlag
Produkt: Download Schnitt-Technik HAKA Hochzeitsanzüge
Download Schnitt-Technik HAKA Hochzeitsanzüge
Anleitung zur Schnittkonstruktion von zwei Hochzeitsanzügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.