Produkt: M. Müller & Sohn Magazin 06.2020
M. Müller & Sohn Magazin 06.2020
Plus Size Hosen /// T-Shirts /// Badehosen /// Rucksack

Cargohosen konstruieren

Cargohosen auf dem Laufsteg
Runway Inspiration: Cargo-Pants bei Trussardi, Andrew GN und Dsquared (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Der Military-Look ist Trend. Kein Wunder – schließlich ist dieser Stil nicht nur cool, sondern auch unglaublich praktisch und wandelbar. Cargo-Hosen sind eine wunderbare Alternative zur Jeans und in der Skinny-fit Variante sogar officetauglich. Um eine makellose Passform zu unterstützen, werden bei den zwei gezeigten Modellen leicht elastische Stoffe empfohlen.

Cargo-Hose mit Raffung

Vorlage: Grundschnitt Standardhose in Gr. 40

Vorder- und Hinterhose:

Als Vorlage dient ein gut passender Hosengrundschnitt mit Abnäher in Gr. 40. Die Vorder— und Hinterhose in Kniehöhe jeweils ca. 1 cm einstellen. Am Saum je Naht 2 cm einstellen und zusätzlich 2 cm verkürzen. Die gewünschte fertige Fußweite beträgt bei diesem Modell 32 cm. Die innere Beinnaht und die Seitennaht
bis zur Schritthöhe neu einzeichnen. Saumverlauf neu einzeichnen. Die Taillenaht in der Vorder- und Hinterhose neu einzeichnen. Die Abnäher verbleiben als Reihweite im Schnitt.

Runde Eingrifftasche mit Taschenbeutel in die Vorderhose einzeichnen. Die Teilungsnähte nach Vorlage in die Vorder- und Hinterhose einzeichnen. Die vordere Teilungsnaht 5 cm unterhalb des Tascheneingriffs einzeichnen. Die Lage der hinteren Teilungsnaht entsprechend von der Vorderhose übernehmen. Die Teilungsnähte enden jeweils 1 cm ober- und unterhalb der Kniehöhe.

DOB Schnittkonstruktion Hosen
78,00 €
AGB

Viele weitere Anregungen zu Hosen-Konstruktionen finden Sie in unserem Buch DOB Schnittkonstruktion Hosen

Die Laschen für die Cargotasche markieren. Die lose Cargotasche mit 19 cm Breite als separates Schnittteil konstruieren. Reißverschlusstasche und kleine Pattentasche im Schnittteil der Cargotasche einzeichnen, wie in der Zeichnung ersichtlich. Die Cargotasche wird doppelt verarbeiteten mit Ösen und Ringen an den Laschen eingehängt.

Die aufgesetzte Tasche mit Patte und Lasche in die Hinterhose einzeichnen. Einschnittlinien für die Biesen markieren. Kniefleck wie vorgegeben einzeichnen. Einschnittlinien für die Biesensteppung an der Knieverstärkung markieren. Das Bundteil nach den Maßen der Vorder- und Hinterhose konstruieren. Laschen am Bundteil markieren. Das
Bundteil wird mit seitlichem Teilgummizug und Kordelzug verarbeitet. Einschnittlinien an den Seitenteilen markieren. Hier wird für die seitliche Raffung etwas erweitert. Die Seitennähte werden dann im unteren Bereich mit dem Kordelzug je nach Wunsch gerafft.

Cargohosen auf dem Laufsteg
Runway Inspiration: Cargo-Pants bei Miriam Ponsa, Kenzo und Chalayan (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Fertige Schnittteile:

Alle Schnittteile voneinander trennen. Taschenhintergrund, Taschenbeutel, Kniefleck und Lasche von der Vorderhose auskopieren. Aufgesetzte Tasche, Patte und Lasche von der Hinterhose auskopieren. Einschnittlinien in der aufgesetzten Tasche sowie in der Knieverstärkung öffnen und jeweils die doppelte Biesenbreite (1 cm) sperren. Cargotasche, kleine Patte und kleinen Taschenbeutel auskopieren. Das Bundteil spiegeln und mit Gummizug auf 1/2 Taillenweite bringen. Reihweite markieren. Die seitlichen Schnittteile einschneiden und um die entsprechende Reihweite für die Raffung öffnen. Alle Nahtverläufe aus-gleichen. Fadenlauf angeben.

Cargo-Hose mit Tütentaschen

Vorlage: Grundschnitt Standardhose in Gr. 40

Schnittmusterbogen Paperbag-Hosen

In den Größen 36 – 46

28,00 €
22,00 €
Lieferzeit: Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

Vorder- und Hinterhose:

Als Vorlage dient ein gut passender Hosengrundschnitt mit Abnäher in Gr. 40. Die Vorder- und Hinterhose in Kniehöhe jeweils ca. 1 cm einstellen. Am Saum je Naht 1 cm einstellen und 6 cm für den extralangen Krempelsaum verlängern. Die innere Beinnaht und die Seitennaht bis zur Schritthöhe neu einzeichnen. Saumverlauf neu einzeichnen. Die Taillenaht in der Vorder- und Hinterhose neu einzeichnen. Die Abnäher verbleiben als Reihweite im Schnitt. Teilungsnähte am Vorder- und Hinterhosenbruch einzeichnen. Den Hinterhosenbruch dabei 2 cm an der Taille verlegen. Einschnittlinien fiir die Biesen parallel zu den Teilungsnähten mit jeweils 3 cm Abstand in die Vorder- und Hinterhose einzeichnen. Aufgesetzte Taschen in die Vorder- und Hinterhose einzeichnen, wie in der Zeichnung vorgegeben. Die aufgesetzten Taschen sind zur besseren Übersicht grau markiert. Schräge Einschnittlinien fiir die Tütenfalten markieren. Cargotasche mit 17 cm Breite konstruieren. Reißverschlusstasche und Schlaufenteil einzeichnen, Wie in der Zeichnung ersichtlich. Das Bundteil nach den Maßen der Vorder- und Hinterhose konstruieren. Das Bundteil Wird mit Rundumgummi und Kordelzug verarbeitet.

Fertige Schnitteile:

Alle Schnittteile voneinander trennen. Aufgesetzte vordere Eingrifftasche auskopieren. Seitliche Cargotasche und aufgesetzte hintere Tasche auskopieren. Seitliche Taschenteile auskopieren und an der Seitennaht zusammenlegen. Alle Einschnittlinien für die Tütenfalten an den Taschen öffnen und jeweils um den doppelten Umbug aufdrehen. Kantenverlauf durch Ablegen der Tütenfalten ausgleichen. Die aufgesetzte Tasche in der Hinterhose doppelt verarbeiten. Einschnittlinien für die Biesen in der Vorder- und Hinterhose öffnen und jeweils die doppelte Biesenbreite (1 cm) sperren. Den Kantenverlauf und die Faltendächer durch Ablegen der Biesen ausgleichen. Aufgesetzten Streifen der Cargotasche auskopieren‚ einschneiden und um jeweils die doppelte Schlaufentiefe sperren. Bundteil spiegeln und mit Rundumgummi und Kordelzug auf 1/2 Taillenweite bringen. Reihweite markieren. Alle Nahtverläufe ausgleichen. Fadenlauf angeben.

Produkt: Rundschau für Internationale Damenmode 09.2019
Rundschau für Internationale Damenmode 09.2019
Fachzeitschrift für internationale Damenmode und Schnitt-Technik

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren