Produkt: DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1
DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1
DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1

Bubikragen nähen

 

Diese Abbildung dient als Vorlage zur Schnittkonstruktion. Das Foto zeigt einen Bubikragen aus weißer Spitze.(Bild: © CATWALKPIX.COM)

 

Separate, abnehmbare Kragen und Schleifen sind ein tolles Accessoire und ein toller Eye-Catcher. Mit einem Bubikragen als Schmuclkragen, in weiß oder aus edler Spitze verleiht man einem schlichten Kleid oder Pullover einen neuen Charakter. Diese Kragen kann man problemlos entfernen und waschen. Sie können mit Druckknöpfen, elastischen Riegeln oder Knopflöchern und Knöpfen angebracht werden.

Wie man einen Bubikragen konstruiert erfahrt Ihr hier.

 

Fertiger Bubikragen

 

Schnittmuster

  • Bubikragen konstruieren
  • Kragenbreite 6 cm
  • Oberkragen mit der gewünschten Rollweite einlaufend auf die vordere Mitte zeichnen: leichte Baumwolle 2 mm.
  • Besätze vorne und hinten 4 cm breit, aus dem Grundmuster konstruieren. Schnittmuster zusammenkleben und an der Büste an das fertige Kleidungsstück anpassen, oder das Schnittmuster vom fertigen Kleidungsstück abnehmen.

 

Grobzuschnitt

  • Besätze vorne 2x grob zuschneiden 
  • Besätze hinten 2x grob zuschneiden
  • Unterkragen, Oberkragen im Bruch

 

Fixieren

  • Besatz vorne 1x fixieren
  • Besatz hinten 1x fixieren
  • Unterkragen, Oberkragen

 

Feinzuschnitt

Schnittteile eines Bubikragens liegen auf dem Tisch.

  • Besätze vorne und hinten 1cm
  • Kragen 1cm
  • Einfass in der erforderlichen Breite, im schrägen FL, für den Schrägbandformer zuschneiden. Falls nötig das Schrägband im geraden FL zusammensetzen

 

Sichern mit Kanten- und Formband

  • Halsausschnitt

 

Bezeichnen mit einem Einschnitt

  • Hintere Mitte Besatz
  • Kragen

 

 

Rundschau für Int. Damenmode Miniabo

Testen Sie 3 Ausgaben und entscheiden Sie anschließend, ob Sie die Rundschau für Internationale Damenmode weiterlesen möchten.

24,90 €
AGB

 

 

Verarbeitung

Die Kragenaußenkante des Bubikragen wird abgesteppt.

Achsel an Besätzen schließen. Kragen rund aufeinander stecken und bei 1cm mit Hilfe des Kantenführers nähen. Kragenform ein zweites Mal mit einem kleinen Stich nähen.

 

 

Der Kragen wird verstürzt

Achsel bügeln und Besätze flach bügeln. Kragennaht auf 3-4mm zurückschneiden. Die Kragennaht nach hinten bügeln, stürzen und im Kragen kantig bei 1mm absteppen, so dass der Abstepp auf dem Unterkragen liegt

 

 

Der Kragen wird an den Steg genäht.

Kragenansatzlinie rund über die Hand stecken, bei 8mm zusammen nähen. Den ersten Besatz an den Kragen stecken und bei ca. 8mm annähen.

 

 

Der Kragen wird an den Steg genäht.

Den zweiten Besatz auf den ersten Besatz stecken. Besatz bei 1cm nähen. Besatz ein zweites Mal mit einem kleinen Stich nähen. Besatz auf 3-4mm zurückschneiden, Besätze gegen die Naht bügeln, stürzen und flach bügeln.

 

 

Die kragenaußenkante wird abgesteppt.

Den Halsausschnitt so wie die vordere Kante auf dem Besatz bei 1mm kantig absteppen. Außenform Besatz  mit Querstecknadeln fixieren und bei ca. 3mm zusammensteppen.

 

 

Kragen und Steg sind miteinander verbunden.

Schrägband mit dem Schrägbandformer bügeln, anschließend in die Hälfte bügeln. Das Schrägband offen an die Außenform des Besatzes stecken und ansteppen. Mit Hilfe von Querstecknadeln, das Schrägband exakt nach hinten stecken, Ecken schön einpacken und von vorne kantig absteppen.

 

 

Besatz Halsausschnitt bei ca. 5mm zusammensteppen

Die ersten zwei männlichen Druckknopfteile auf die vordere Mitte, mit Hilfe einer Stecknadel die durch die Mitte des Druckknopfs gestoßen wird, platzieren. Den Druckknopf mit Knopflochstichen annähen.

 

 

Die Knopflöcher werden in den Steg eingearbeitet.

Das Männchen des Druckknopfes mit dem Trick Marker einfärben.

 

 

Die Knopflöcher werden in den Steg eingearbeitet.

Den Besatz vorne exakt schließen, den eingefärbten Druckknopf auf den zweiten Besatz drücken. Auf die entstandene Markierung das Druckknopfweibchen platzieren. Bei einem dunklen Stoff erhält man mit Kreide dasselbe Ergebnis.

 

 

Die ersten zwei Knöpfe auf dem Steg platzieren.

Alle weiteren männlichen Druckknöpfe im Abstand von 6-8cm, je nach Länge des Besatzes, annähen. Die weiblichen Druckknöpfe auf das fertige Kleidungsstück nähen.

Produkt: DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1
DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1
DOB Schnittkonstruktionen Modell & Schnitt Band 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren