Produkt: Herrenrundschau Jahresabonnement Plus
Herrenrundschau Jahresabonnement Plus
Lesen Sie die Rundschau für Internationale Herrenmode in der Printversion und als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Krawatte richtig binden

Schmale Krawatte von Dolce & Gabbana
Inspiration Runway: Schmale Krawatte von Dolce & Gabbana (Bild: © CATWALKPIX.COM)

Bei einem Krawattenknoten wird das breite Ende der Krawatte um das schmale Ende geschlungen und es entsteht eine Schlaufe. Das schmale Ende kann dann durch diesen Knoten hin- und hergezogen werden und die Krawatte wird somit in der weite verstellbar gemacht.

Die wichtigsten Krawattenknoten:

  • Einfacher Knoten / Four in Hand
  • Einfacher Windsorknoten
  • Doppelter Windorknoten
  • Doppelknoten / Victoria Knoten / Prince Albert Knoten
  • Pratt Knoten / Shelby Knoten
  • Oriental Knoten / Persischer Knoten

Bei dem perfekten Krawattenknoten sollte darauf geachtet werden, daß das breite Ende das schmale Ende der Krawatte bedeckt und dass die Gürtelschnalle vom Krawattenende berührt wird oder sogar leicht überragt.

Das Binden einer Krawatte erfordert etwas Fingerspitzengefühl. In diesem Beitrag findet Ihr eine einfache Anleitung wie eine Krawatte richtig gebunden wird. Außerdem zeigen wir verschiedenen Methoden ein passendes Einstecktuch zu falten.Viele weitere interessante Fakten über Schlips, Krawatte und Querbinder sowie eine Anleitung zur Schnittkonstruktion einer Krawatte findet Ihr in unserem Beitrag Krawatte nähen.

Inhalt:

 

Anleitung – Der einfache Windsorknoten

Der einfache Windsorknoten (auch halber Windsor genannt) ist der Klassiker unter den Krawattenknoten und einer der gängigsten Knoten der Welt. Der einfache Windsorknoten ist etwas kleiner und dezenter als sein großer Bruder, der doppelte Windsorknoten.

1 Das breite Krawattenende wird über das schmale Ende gelegt.

 

 

2 Danach wird das  hintere Krawattenende unter dem schmalen Ende hindurchgeführt.

 

 

3 Das breite Krawattenende zum Hals hochklappen und hinter der Schlinge wieder nach unten führen.

 

 

Das breite Krawattenende noch ein weiteres mal zum Hals hochklappen und hinter der Schlinge nach unten führen.

 

 

Das breite Krawattenende wird dann quer über den Knoten nach rechts gelegt und von unten durch den Teil am Hals durchgezogen.

 

 

Das breite Krawattenende wird unten dem querliegenden Teil senkrecht nach unten durchgezogen.

 

 

7 Nun kann der Knoten nach oben geschoben werden und an den Hals des Trägers angepasst werden.

 

 

 

Gratis Download Schlips & Co
0,00 €
AGB

 

  • Konstruktionsanleitungen für Schnittmuster von Schlips und Fliege, Reiterplastron und Kummerbund findet Ihr in unserem Gratis-Download.

 

Anleitung – Der doppelte Windsorknoten

Der doppelte Windsorknoten (auch großer Windsorknoten genannt) ist nach Herzog von Windsor benannt. Er machte diesen Doppelknoten für die Krawatte populär. Diese Bindeart ist besonders für Hemden mit weit auseinander sitzenden Kragenecken, wie zum Beispiel den Kentkragen oder den Haifischkragen, geeignet. Der Knoten ist circa ein viertel größer als der einfache Windorknoten und darum nicht für Krawatten mit dickem Stoff oder Fütterung geeignet. Der Knoten bildet eine breite Dreiecksform.

 

1 Beim doppelten Windsor braucht man einen großen Teil des breiten Endes und muss die Krawatte dementsprechend sehr weit auf der rechten Seite herunterhängen lassen. Auch hier wird im ersten Schritt das breite Ende über das schmale Ende gelegt.

 

 

2 Im zweiten Schritt wird das breite Ende von unten um das schmale Ende gelegt und nach rechts oben herausgezogen.

 

 

3 Das breite Ende nun unter dem Knoten durchführen.

 

 

4 Die Krawattenspitze wieder nach vorne, zum Hals hin klappen.

 

 

Das breite Ende der Krawatte am Hals von oben, hinter dem Knoten nach unten führen.

 

 

6 Das breite Ende der Krawatte nach links klappen.

 

 

7 …und von unten, hinter dem Teil am Hals vorbei, nach oben ziehen.

 

 

8 Das breite Krawattenende wird unten dem querliegenden Teil senkrecht nach unten durchgezogen.

 

 

Nun kann der Knoten nach oben geschoben werden und an den Hals des Trägers angepasst werden.

 

 

 

 

 

Anleitung: Dreiecksfaltung

Die Dreiecksfaltung ist etwas eleganter als sie sehr schlichte, amerikanische Faltung.  So passt das Einstecktuch gut zu klassischen, dunklen Anzügen.

 

1 Linke Ecke des Einstecktuches zur Mitte hin falten.

 

 

2 Rechte Ecke des Einstecktuches zur linken Kante hin falten. So sind die oberen Schenkel etwas asymmetrisch.

 

 

3 Untere Ecke nach oben falten, sodas sich ein Briefumschlag formt.

 

 

4 Nun kann das Einstecktuch in eine Brusttasche am Sakko gesteckt werden.

 

 

 

 

 

Anleitung: Einstecktuch mit amerikanischer Faltung

Die amerikanische Faltung (auch Rechteckfaltung genannt) ist wohl die klassischste und einfachste Art, das Einstecktuch zu falten. Zu einem Nadelstreifenanzug passt das rechteckig gefaltetes Einstecktuch besonders gut. Hierfür wählt man ein unifarbenes Seidentuch.

 

1 Linke Kante nach rechts, zur Mitte hin falten.

 

 

2 Rechte Kante nach links, zur linken Faltkante  hin legen.

 

 

3 Ca. 1/3 des Einstecktuches nach oben falten.

 

 

4 Nun kann das Einstecktuch in eine Brusttasche am Sakko gesteckt werden.

 

 

 

 

 

Anleitung: Einstecktuch in Kronenfaltung

Die Kronenfaltung ( auch Three-Corner-Up-Faltung genannt) ist die festlichste Art das Tuch zu falten. Das Einstecktuch wird hier zur Krone drapiert und sitzt fest in der Brusttasche, ohne zu verrutschen. Das Einstecktuch in Kronenfaltung wird zur festlichen Abendgarderobe getragen. Kräftige Farben verleihen dem Einstecktuch etwas florales und verbreitet gute Laune und lockern die strenge Faltung etwas auf.

1 Einstecktuch diagonal, etwas versetzt falten.

 

 

2 Linke Ecke diagonal nach rechts, oben falten.

 

 

3 Rechte Ecke diagonal nach links, oben falten. So entsteht aus dem Tuch eine Krone mit vier Zacken.

 

 

4  Die untere Kante des Tuches wir einmal umgefaltet.

 

 

5 Nun kann das Einstecktuch in eine Brusttasche am Sakko gesteckt werden.

 

 

 

 

 

Anleitung: Einstecktuch in Bauschfaltung

Die lockerste Faltung ist zugleich die schwerste Falttechnik und erfordert ein wenig Geschick. Sie ist besonders für Tücher aus feiner Seide geeignet und zaubert eine lässiger Eleganz.

 

1 Einstecktuch in der Mitte zwischen Daumen und Zeigefinger  halten.

 

 

2 Das Tuch nun locker zusammenfalten.

 

 

3  Das Tuch etwas aufbauschen und eventuell die untere Kante etwas einrollen.

 

 

4 Nun wird das Einstecktuch in eine Brusttasche am Sakko gesteckt werden.

 

 

Produkt: Atelier – Fachwissen aus der Praxis 1
Atelier – Fachwissen aus der Praxis 1
Atelier – Fachwissen aus der Praxis 1

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren