Product: Fundamentals Menswear
Fundamentals Menswear
Fundamentals Menswear

Double Standing Collar in the Style of the 50s

 

 

Bild einer Frau an der ein Kragen drapiert wird.(Photo Credit: © CATWALKPIX.COM)

 

Spectacular collars were modern in the 50s. This design was presented in the periodical “Kleding” section of the Rotterdam Pattern Making School. At this time, “De Rotterdamse Snijschool” was one of the leading technical schools in the Netherlands with 12 branches nationwide and a specialist publishing house. The last periodical “Stijl en Snit in Kleding” was discontinued 1967, but the Tailoring School exists in Rotterdam until today.

Spectacular collars were modern in the 50s. This design was presented in the periodical “Kleding” section of the Rotterdam Pattern Making School.

Find the full instruction in our magazine Rundschau for women 1-2.2018.

 

Eine Zeichnung und eine Nesselrpobe eine doppelten Stehkragens.

 

 

 

Die technische Zeichnung des doppelten Stehkragens ist zu sehen.

 

 

 

 

Pattern Construction

Die Abbildung zeigt die Schnittkonstruktion des Mantels mit doppelten Stehkragens

 

The drape is very important for the double standing collar. Proportions and design are variable. The key factor for the result is the right choice of a firm fabric Quality.

Draw the collar onto the basic coat pattern. Extend the shoulder around the collarstand width minus 0.5 cm (here 5.5 cm). Add 3 cm overlap at the centre front. The overlap ends 6.5 cm above the chest line. Draw the front facing 9 cm wide at the front and 3 cm wide at the shoulder (dashed line).
Draw the lapel break line and extend it around the length of the back neckline plus 0.5 cm. Square out to the right from this point and measure 4 cm. Draw another line to the lapel as shown. Square out to the right and measure 6 cm (collarstand width). Draw a line to the neckline. Mark the lapel width 8.5 cm below the extended shoulder line and draw the lapel width perpendicular to the lapel break. Measure 14.5 cm for the lapel width to both sides. Draw guidelines to the begin of the lapel break at the front edge. Draw the collar edge rounded from the centre back and then hollow (dashed line). The more curved the collar edge is drawn, the greater the contrast in the shape later. Copy the collar part from the facing line to the outer collar edge and place it on the lapel guideline as shown in the illustration. Now finish the collar edge in a beautiful curve. Finally, draw the dart about 11 cm long and 2 cm wide. The distance to the lapel mirror line is 3 cm. The upper dart point ends 1.5 cm below the lapel width. This coat basic cut was changed to a model with flank seams. Add panel seams to the basic coat block.
The shape of the outer edge is the most important element for this collar, which is upper and under collar at the same time. Therefore, it is advisable to make a sample, on the one hand to verify the shape, on the other hand to check the collar fall.

 

 

Sewing

Zeigt die Schnittteile des Mantels mit doppelten Stehkragens.

After the sample is approved, cut the finished design pattern from a suitable fashion fabric.
The upper and lower edges of the collar receive more seam allowance, because the fabric shrinks during basting and pressing, and different seamlines meet.
Tailoring techniques of the 1950s were also used for the sewing this design, instead of modern sewing techniques.

 

 

 

Das Foto zeigt das vordere Schnittteil des Mantels mit doppeltem Stehkragen. Beide Teile wurden vernäht.

 

Im Rückenteil werden die Flankennähte genäht, Hals- und Armloch mit Belegen aus Baumwolle hinterlegt und mit Kreuzstichen fixiert.

 

Im Rückenteil werden die Flankennähte genäht, Hals- und Armloch mit Belegen aus Baumwolle hinterlegt und mit Kreuzstichen fixiert.

1 – 3
Sew the back panel seams, Reinforce the neckline and the armhole curves with cotton interfacing. Secure the interfacing with cross stitches.

 

 

Im Vorderteil müssen die Mittellinie sowie die Seiten des Dreiecks markiert werden. Dies ist wichtig für die Anlage der Rosshaar-Einlage.

 

Im Vorderteil müssen die Mittellinie sowie die Seiten des Dreiecks markiert werden. Dies ist wichtig für die Anlage der Rosshaar-Einlage.

4 – 5
Mark the centre line and the sides of the triangle on the front panel. This is important for the hair canvas. Close the dart, cut through the dart intake and press the seam allowance open. Sew the front panel seams.

 

 

Die Einlagen aus Rosshaar werden zugeschnitten, an den Flankennähten ohne Nahtzugaben, da die Einlage kurz vor den Abnähern endet. Mittels eines in Form gebügelten Baumwollstreifens werden beide Teile zusammengeheftet und mit Zickzack-Stich genäht

 

Die Einlagen aus Rosshaar werden zugeschnitten, an den Flankennähten ohne Nahtzugaben, da die Einlage kurz vor den Abnähern endet. Mittels eines in Form gebügelten Baumwollstreifens werden beide Teile zusammengeheftet und mit Zickzack-Stich genäht

 

Die Einlagen aus Rosshaar werden zugeschnitten, an den Flankennähten ohne Nahtzugaben, da die Einlage kurz vor den Abnähern endet. Mittels eines in Form gebügelten Baumwollstreifens werden beide Teile zusammengeheftet und mit Zickzack-Stich genäht

6 – 8
Cut the horsehair interfacing without seam allowance at the front panel seamlines. Cut and press a cotton strip in shape of the panel seam and sew both horsehair pieces with a zig-zag stitch onto the cotton Strip.

 

 

Das Vorderteil wird mit der Einlage hinterlegt und an den Flankennähten sowie den Außenkanten der Einlage zusammengeheftet. Im unteren Bereich der Flankennaht wird die Einlage mit Kreuzstichen befestigt.

 

Das Vorderteil wird mit der Einlage hinterlegt und an den Flankennähten sowie den Außenkanten der Einlage zusammengeheftet. Im unteren Bereich der Flankennaht wird die Einlage mit Kreuzstichen befestigt.

 

Das Vorderteil wird mit der Einlage hinterlegt und an den Flankennähten sowie den Außenkanten der Einlage zusammengeheftet. Im unteren Bereich der Flankennaht wird die Einlage mit Kreuzstichen befestigt.

 

Das Vorderteil wird mit der Einlage hinterlegt und an den Flankennähten sowie den Außenkanten der Einlage zusammengeheftet. Im unteren Bereich der Flankennaht wird die Einlage mit Kreuzstichen befestigt.

9 – 12
Place the horsehair interfacing onto the wrong side of the front panel and baste it on the panel seam allowance and the outer edges. Secure the lower edge of the horsehair interfacing with cross stitches onto the front panel.

 

 

Die Einlage wird wie folgt zurückgeschnitten: vordere Kante, Kragenkante und Halsloch bis zur Nahtlinie; Armloch und Schulter an die Schnittkante des Oberstoffes angleichen.

13
Trim the horsehair interfacing at the front edge, the collar edge, and the neckline, as well as the armhole and the shoulder.

 

 

Die Armlochrundung wird fixiert. Hinter den Reversbruch und der vorderen Kante wird ein Kantenband angenäht. Dieses wird am Reversbruch kurz gehalten und an der vorderen Kante glatt verarbeitet.

14
Secure the interfacing at the armhole. Sew stay-tape to the interfacing just behind the lapel break line and keep the stay-tape short. Sew stay-tape to the front Edge.

 

 

Das Revers wird rund gehalten und pikiert, ebenso der Halsausschnitt. Die Einlage an der Kragenkante und am Hals bis zur Nahtlinie zurückschneiden.

15
Pick stitch the lapel shape and the neckline. Trim the interfacing at the collar edge and the neckline.
Press and sew stay-tape to the front edge and sew a shaped cotton strip onto the neckline edge and the dart.

 

 

Der Unterkragen wird mit Baumwollstoff hinterlegt.

16
Reinforce the under collar with cotton fabric.

 

 

Abnäher im separaten Kragenteil ausnähen, aufschneiden, flachbügeln und schließlich pikieren. Halsausschnitt rund pikieren. Anschließend Form des Kragens überprüfen und korrigieren.

 

Abnäher im separaten Kragenteil ausnähen, aufschneiden, flachbügeln und schließlich pikieren. Halsausschnitt rund pikieren. Anschließend Form des Kragens überprüfen und korrigieren.

17-18

Sew the dart on the collar, cut the dart intake, press it open and baste it to the interfacing. Baste the neckline. Check the collar shape and adjust it if necessary.

 

 

Wie bereits am Kragen des Vorderteils die Einlage zurückschneiden und das in Form gebügelte Kantenband/ die Baumwollstreifen aufnähen.

19
Trim the interfacing at the under collar the same as on the upper collar. Press the stay-tape in shape and sew it to the under collar.

 

Das Foto zeigt den Mantel mit dem doppelten Stehkragen von allen Ansichten.

This picture shows the finished coat collar.

 

Product: LINGERIE Fundamentals
LINGERIE Fundamentals
LINGERIE Fundamentals

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may also be interested in