Produkt: TAILORMADE Lehr-DVD
TAILORMADE Lehr-DVD
TAILORMADE Lehr-DVD

Paspeltasche aus Streifenstoff nähen

 

Das Foto zeigt eine Hose mit einer Papspeltasche die als Vorlage zum Nähen dient.(Bild: © CATWALKPIX.COM)

Man findet sie soweit das Auge reicht – an Blusen, Hosen und Jacken. Durch die schmalen, langen Streifen wirkt diese Taschenform sehr fein und schick. Folgende Verarbeitungsmöglichkeit ist für Paspeltaschen, die im Stoffmuster aufeinanderpassen sollen gedacht, kann jedoch auch bei einfarbigen, musterlosen Stoffen angewendet werden.

Diesen Beitrag und eine weitere Verarbeitungsmöglichkeit für Paspeltaschen (mit spitzlaufenden Ecken)  finden Sie in der Damenrundschau 4.2018.

 

PDF-Download: Rundschau für Internationale Damenmode 4/2018

Schnitt-Technik: Weite Hosen +++ Paris Fabric Stores +++ Designer Look: Tüchertrend +++

19,80 €
17,80 €
AGB

 

 

 

Anleitung

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 1: Die fertige Länge und Breite des Paspelstreifens sollten vorher festgelegt werden. Zugeschnitten werden zwei Stoffstreifen im entgegengesetzten Streifenlauf, jeder etwa 9-mal die fertige Paspelbreite. Wichtig bei der Verarbeitung ist, dass sowohl die Paspelstreifen, als auch die Stelle, an der die Tasche angenäht und eingeschnitten wird, mit einer Einlage passend zum Stoff verstärkt wird. (Hier: H180)

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 2: Beide Paspel werden jeweils mittig in Bruch gebügelt und mit einem großen Stich zwei Paspelbreiten von der Bruchkante entfernt zusammengesteppt. Es ist darauf zu achten, dass die Paspel an Bruch und Stepplinie exakt aufeinandertreffen.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 3: Auf der rechten Stoffseite ist die Position der Tasche anzuzeichnen. Die Markierung ist bei vier Paspelbreiten anzugeben. Empfohlen sind Schneiderkreide oder ein Heftfaden.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 4: Der Paspelstreifen wird an der Naht auseinandergedrückt, flach mit der Bruchkante an eine Markierungslinie gelegt und mittig festgesteppt.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 5: Das Stoffteil wird zurückgeschlagen und der zweite Paspel angesteppt.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 6: Die Paspel sind richtig angenäht, wenn die Streifen der Paspel exakt aufeinanderpassen, sich keine Schrägzüge bilden und die Enden auf einer Höhe enden.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 7: Die mit großen Stichen zusammengenähten Paspel sind hier getrennt und es kann mittig der beiden gesteppten Strecken eingeschnitten werden: in die Ecken im 45 Grad Winkel knapp vor dem letzten Stich, ohne die Naht zu beschädigen.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff

Schritt 8: Abbildung 8 zeigt die Einschnitte von der Rückseite. Die Ecken können nach dem Durchziehen der Streifen festgenäht werden. Wichtig ist, dass die Paspelenden sich auf einer Höhe befinden, damit die Ecken im rechten Winkel sind.

 

 

Abgebildet ist die Verarbeitung einer Paspeltasche. Gezeigt wird die Nähanleitung aus gestreiftem Stoff.

Schritt: Die Paspeltasche flach ausbügeln und den Beutel wie gewohnt annähen.

Produkt: Rundschau für Internationale Damenmode 7-8/2016
Rundschau für Internationale Damenmode 7-8/2016
Rundschau für Internationale Damenmode 7-8/2016

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: